Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.08.1996 - 

Angeblich wegen Fehler im Internet-Information-Modul:

Microsoft stoppt Windows NT Server 3.51

"Das gibt es doch gar nicht." Detlef Schubert, Einkaufsleiter des Systemintegrators City Computer Contor GmbH, Augsburg, kann es kaum fassen. Seit Mitte Juli wartet der Manager auf eine Lieferung des Server-Betriebssystems Windows NT 3.51 vom Großdistributor Computer 2000. "Es wird verschoben und verschoben", klagt Schubert, der dreimal die Woche zum Hörer greift, nur um mit unterschiedlichen Hinhaltemanövern der Anbieter konfrontiert zu werden.

"Wir haben bei allen großen Distributoren und Händlern nachgefragt", resigniert der Einkaufsleiter, dessen Brötchengeber sich den Netzwerkgesamtlösungen von Geschäftskunden widmet. Weder Computer 2000 noch Merisel, Ingram Micro, Macrotron oder Stein EDV konnten dem Manager einen Liefertermin für die gewünschte Software zusichern. Und auch Microsoft selbst scheint die Situation des Bayern nicht recht ernst nehmen zu wollen. "Die brauchen die Preßmaschinen für die Version 4.0. Wir wissen nicht, ob NT 3.51 überhaupt nochmal ausgeliefert wird", vernahm Schubert aus der deutschen Microsoft-Dependance in Unterschleißheim.

Ähnliches gab Microsoft gegenüber der COMPUTERWOCHE zu Protokoll. "3.51 wird nicht mehr ausgeliefert, weil in der ersten oder zweiten Septemberwoche die Version 4.0 kommt", sagte ein Vertriebsmitarbeiter bei Microsoft.

Das Release 3.51 sei bereits vergangene Woche vom Markt genommen worden. Dennoch bestehe kein Grund zur Panik:

Dem Microsoft-Angestellten zufolge existieren noch genügend Restbestände in den Lagern der Distributoren. Dazu Janet Spacey- Rennings, Pressesprecherin bei Computer 2000: "Wenn Microsoft nicht liefern kann, wäre es ein Wunder, wenn wir es könnten." Windows 3.51 NT Server sei seit drei bis vier Wochen nicht mehr verfügbar. Ähnlich klingt es beim Konkurrenten Macrotron AG, München: "Wir haben die Version 3.51 momentan nicht auf Lager", bestätigt Helga Herböck, Leiterin Marketing und Kommunikation.

Thomas Baumgärtner, Pressereferent der deutschen Microsoft- Dependance, beteuert indes: "Das sollte Schnee von gestern sein." Die Version 3.51 sei derzeit durchaus verfügbar. Ein Fehler im "Internet Information Server" (IIS) von NT 3.51 Server habe zwar zu einem Engpaß geführt. Dennoch werde das Produkt auch in Zukunft noch geliefert.

Darauf möchte Schubert nun allerdings nicht mehr vertrauen. Schon in der Vergangenheit habe er sich die Finger mit Microsoft- Geschäften verbrannt: "Auch die Version 6.5 des SQL Servers kam mindestens zwei Monate später als versprochen." Hat Microsoft nicht bis spätestens 30. August geliefert, verliere er einen lukrativen Auftrag. "Wir werden in Zukunft eine Passage an unsere Verträge anhängen: Sobald Microsoft liefert, liefern wir auch.