Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.2005

Microsoft und Yahoo verbinden IM-Clients

Instant-Messaging-Lösungen sollen harmonieren.

Microsoft und Yahoo wollen ihre IM-Tools (Instant Messaging) spätestens ab Mitte nächsten Jahres miteinander kommunizieren lassen. Allerdings soll die Ankündigung vorerst nur für klassisches IM, also das schnelle Versenden von Kurznachrichten von Bildschirm zu Bildschirm, gelten. Die Internet-Telefonie zwischen beiden Welten wird grundsätzlich befürwortet, einen Termin gibt es aber nicht.

Yahoo-Boss Eric Semel sprach vor der Presse von einem "Wendepunkt für die IM-Industrie". Die Partnerschaft dürfte sich vor allem gegen IM-Marktführer AOL richten, an den Microsoft und Yahoo mit ihren IM-Nutzern zusammengenommen heranreichen. Außerdem zählt Google zu den Hauptgegnern, nachdem der Konzern seinen IM-Dienst "Google Talk" präsentiert hat. Und schließlich dürfte das Duo Ebay im Auge behalten wollen, das sich mit der Skype-Übernahme ebenfalls ins Gespräch gebracht hat. (hv)