Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.1989

Microsoft, Unterschleißheim, kündigt für Anfang nächsten Jahres die neue Version 2.0 der integrierten PC-Software "Works" an. Das Paket enthält unter anderem integrierte Hilfsfunktionen, Pull-down-Menüs, überlappende und nebeneinanderstehende Fenster, La

Microsoft, Unterschleißheim, kündigt für Anfang nächsten Jahres die neue Version 2.0 der integrierten PC-Software "Works" an. Das Paket enthält unter anderem integrierte Hilfsfunktionen, Pull-down-Menüs, überlappende und nebeneinanderstehende Fenster, Layout-Kontrolle, WYSIWYG-Darstellung deutschen Thesaurus, Dateimanager, und einen verbesserten Druckertreiber.

*

Für Personal Computer unter OS/2 bietet die Soft System GmbH, Griesheim, ihr 4GL-Tool "ZIM/SQLDB" an. Neben dem Funktionsumfang der bisherigen "ZIM" Version enthält das System ein Gateway zu SQL-Datenbanken. Nach Herstellerangaben sind Anwendungen möglich, die ohne Performanceverluste den ZIM-eigenen Datenbankkern und fremde SQL-Datenbankmanagement-Systeme nutzen können.

*

Das in Deutschland entwickelte Projektmanagement-System "Macplan" liefert die Berliner Softhansa Consulting GmbH in der Version 2.0 aus. Neu sind neben Verbesserungen der Benutzerführung und der Oberfläche unter anderem die Regelung der Zugriffsberechtigung für jede einzelne Ressource per Passwort, eine automatische Terminprüfung und die Erweiterung der Planungsfunktionen. Das Paket kostet etwa 1500 Mark.

*

Die Amsterdamer Uniface B.V. hat die Verbindung ihres 4GL-Entwicklungswerkzeugs "Uniface" mit den CASE-Tools "Excelerator" von der Index Technology Corp. und dem "Information System Workbench " (ISW) von Information Technology Services angekündigt. Nach Angaben des Deutschen Vertriebspartners, der Sidata GmbH in Konstanz, steht die Schnittstelle ab sofort zur Verfügung.

*

Das Datenbanksystem "Pisa" von der Kölner Infodas GmbH wird auf Sun-Rechnern jetzt auch als verteilte Version angeboten. Laut Hersteller erhalten Anwender mit der Verteilungskomponente "Pisa/NT" ein Konzept zur Verarbeitung replizierter Daten in einem Netz, wodurch die Verfügbarkeit des Gesamtnetzes wesentlich erhöht wird.

*

Die Software Pakete "Worm File Management" (WFM) und "Juke Box File Manager" (JBFM) von der italienischen IAN srl werden jetzt für Sparc-Workstations von Sun Microsystems ausgeliefert. Nach Angaben der deutschen Repräsentanz Eckstein -Herbstleb in Eschborn können damit an alle Sun-Rechner Worm-Drives verschiedener Hersteller in den Formaten 5.25, 8 und 12 Zoll angeschlossen werden.

*

"Samna Word IV Plus", ein integriertes Textsystem von der Samna GmbH in Eschborn, wird letzt in einem neuen Release ausgeliefert. Folgende Features des knapp 2400 Mark teueren Produktes sollen die Text- und Grafikarbeit erleichtern: Preview-Funktionen , verschiedene Dateiformate, Thesaurus, verbesserter Druckertreiber und LIM-EMS-Speicher. Das System ist für IBM-PCs und Kompatible lieferbar.

*

Eine Schulversion ihres Desk-Top-Publishing-Paketes "Timeworks" bietet die Schneiderdata GmbH, Freising. Das Programm bietet die GEM-Benutzeroberfläche und benutzt Stylesheets. Es verfügt über automatisches und manuelles Kerning, deutsche Silbentrennung, einen eingebauten Texteditor und Werkzeuge zur grafischen Bearbeitung. Der Preis für die Schulversion mit vier Programmsätzen beträgt knapp 1000 Mark.

*

Einen Preis für technische Perfektion hat die englische Strand Software Technologies, Watford, von einem Industriekonsortium für ihre Parallel-Programmierumgebung "Strand 88" erhalten. Die Abteilung der Artificial Intelligence Ltd. wurde nicht nur für innovative Technologie und Praktikabilität des Produktes, sondern vor allem für die Portabilität des Systems auf eine Reihe unterschiedlicher Hardware-Architekturen ausgezeichnet.