Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1996

Microsoft wählt HTML als Standard

SAN MATEO (IDG) - Microsoft folgt Netscape auf dem Fuß. Jetzt hat auch der Softwaregigant einen Standard für die Einbettung lokaler Objekte in Web-Seiten vorgeschlagen. Beide Firmen sind sich einig, daß es sich dabei um die Hypertext Markup Language (HTML) handeln muß.

Microsoft hat am 16. September dem World Wide Web Consortium (W3C) eine Objekt-Modell-Spezifikation für HTML unterbreitet. Wie John Roskill, Group Product Manager für die Internet-Plattform- und -Werkzeug-Abteilung bei Microsoft in Redmond, Washington, berichtet, wird die neue Spezifikation Entwicklern erlauben, aktive Inhalte in Web-Seiten einzubetten, ohne Active X oder Java-Applets zu verwenden. Nach Ansicht von Roskill ergänzt HTML diese Technologien und spart Bandbreite sowie Aufrufe des Servers.

Der Vorschlag von Microsoft soll neutral gegenüber den verschiedenen Sprachen sein, also sowohl die Programmierung in VB-Script als auch in Javascript ermöglichen. Netscape hat einige Wochen zuvor einen ähnlichen Vorschlag an das W3C gemacht, dies aber nicht an die große Glocke gehängt. Roskill erwartet darüber keinen Streit mit dem Konkurrenten.