Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.1995

Microsoft wagt sich auf den ATM-Markt vor

FRAMINGHAM (IDG) - Die Microsoft Corp. hat sich mit der Ankuendigung einer LAN-Emulationssoftware fuer ihre verschiedenen Windows-Betriebssysteme in den ATM-Markt vorgewagt. Mit der LAN- Emulationstechnik koennen herkoemmliche Ethernet- und Token-Ring- Installationen im ATM-LAN kommunizieren, so dass Anwender mit langsameren Uebertragungsverfahren auch ohne teure Migrationen das asynchrone High-speed-Protokoll nutzen koennen.

Microsoft wird dazu Loesungen der Olicom Inc. in Lizenz nehmen. Die Netzwerk-Company hat derzeit neben verschiedenen Hardwareprodukten auch einen LAN-Emulations-Client sowie eine Server-Software im Portfolio, die in die Windows-Betriebssysteme einfliessen sollen. Microsofts ATM-Bemuehungen werten US-Analysten einerseits als positives Zeichen fuer die ATM-Akzeptanz und kuenftige Marktdurchdringung, nehmen aber auch an, die Initiative sei lediglich eine Reaktion auf Novells Plaene, ATM-Funktionen in Netware zu integrieren.

"Microsoft versucht zu verhindern, dass Anwender, die die ATM- Technik nutzen wollen, zwangslaeufig auf Netware zurueckgreifen muessen", glaubt Tom Nolle, Consultant bei der Cimi Corp., Voorhees in New Jersey.