Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

"Herunterladen von Windows-Code ist strafbar"


27.02.2004 - 

Microsoft warnt vor Download

MÜNCHEN (CW) - Mit unmissverständlichen Warnungen versucht Microsoft, die Verbreitung von Windows-Quellcode über das Internet einzudämmen. Wer entsprechende Dateien auf seinen Rechner lade, mache sich strafbar, so der Konzern.

In der Redmonder Firmenzentrale ist man um Schadensbegrenzung bemüht. Seit dem 12. Februar sind Teile des Quellcodes von Windows NT 4.0 und Windows 2000 über mehrere Online-Tauschbörsen öffentlich verfügbar. Microsoft habe Warnungen an Nutzer der Peer-to-Peer-Dienste ausgesandt, die nach dem Quellcode suchten, erklärte Firmensprecher Tom Pilla. Per Mail würden auch Personen kontaktiert, die den Code bereits aus dem Netz geladen haben.

Wie Microsoft die Identität der Personen ermittelte und welche Tauschbörsen betroffen sind, mochte Pilla nicht sagen. "Diese Warnungen dienen dazu, Benutzer darüber aufzuklären, dass es illegal ist, den Code anzusehen, herunterladen und weiterzuverbreiten." Neben den elektronischen Nachrichten habe Microsoft Hunderte von Briefen an Anwender verschickt, die den Quellcode auf ihren Rechner geladen haben: "Wir werden alle verfügbaren juristischen Maßnahmen ergreifen, um unser geistiges Eigentum zu schützen." (wh)