Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.1999

Microsoft will Back-Office vermieten

MÜNCHEN (CW) - Microsoft hat ein Pilotprogramm aufgelegt, in dessen Rahmen Produkte aus dem Back-Office-Paket zunächst nur von einigen Internet-Service-Providern (ISPs) gegen Gebühr über das Netz angeboten und vermietet werden sollen. Damit folgt die Softwareschmiede einem Trend, der schon seit einiger Zeit zu beobachten ist: dem Applikations-Outsourcing.

Immer mehr Internet-Service-Provider (ISPs) mutieren zu Application-Service-Providern (ASPs) - das meinen zumindest die Analysten von IDC, die bereits in diesem Jahr für das Applikations-Outsourcing ein Marktvolumen von über 150 Millionen Dollar weltweit erwarten.

Zu den ersten Partnern von Microsoft gehört die Futurelink Distribution. Sie will probeweise Produkte wie "SQL Server", "Exchange" oder "NT Server" vermieten. Kunden, die auf die Server-Farm der Kanadier zugreifen wollen, müssen einen Subskriptionsbetrag zahlen, der sich nach der Nutzungsintensität und der Länge des Abkommens.