Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.09.2006

Microsofts "Zune"

Microsoft hat endlich seinen seit langem angekündigten iPod-Konkurrenten "Zune" vorgestellt - zwei Tage, nachdem Apple seine überarbeiteten iPods gezeigt und seinen Einstieg ins Online-Filmgeschäft angekündigt hat.

Das Gerät, dessen Verkaufsstart Microsoft in den USA zu Weihnachten, in Europa und Asien aber erst für Frühjahr 2007 plant, basiert auf Toshibas Gigabeat-Player. Es beinhaltet 30 GB Speicher, ein Radio und ist Video- und WiFi-fähig, sodass Zune-Besitzer Musik tauschen können. Warum diese DRM-gesicherte Funktion nach drei Tagen "erlöschen" soll, ist bis zur Stunde unklar. Das Display misst 3,5 Zoll, einen Zoll mehr als der iPod.

Parallel zum Verkaufsstart will Microsoft einen "Zune Marketplace" genannten Download-Shop eröffnen, der mit iTunes Store konkurrieren soll. Ob Nutzer eine Flatrate bekommen oder für Songs und Videos einzeln bezahlen, steht noch dahin.

Das Gerät ist nach Angaben von Microsoft-Manager Robbie Bach Teil des umfassenden Media-Center-Konzepts, das der Konzern in alle Wohnzimmer bringen will.

Auch Microsoft wünscht sich einen "iPod".