Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Analysesoftware nutzt 64-Bit-Features

Microstrategy zielt auf Unix-Markt

MÜNCHEN (CW) - Mit der "Microstrategy 7i, Universal Edition" will Microstrategy das Einsatzgebiet seiner Produktsuite für Business Intelligence (BI) erweitern. So lassen sich künftig alle Server-Komponenten auch für 64-Bit-Unix-Betriebssysteme kompilieren.

Bisher war innerhalb der BI-Suite 7i von Microstrategy nur der Web-Server unter Windows, Linux und Unix einsetzbar. Mit der Universal Edition soll dies künftig auch für den "Intelligence Server" gelten, der das Herzstück der Produktarchitektur für Analyse, Reporting und Informationsverteilung bildet. Laut Hersteller werden zunächst die Unix-Derivate AIX und Solaris unterstützt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Support beispielsweise auf HP-UX ausgedehnt werden.

Bei der Vorstellung der Universal Edition erklärte Executive Vice President und Chief Operating Officer Sanju Bansal, dass man mit dem erweiterten Angebot erstmals auch Unternehmen erreichen könne, die ihre Betriebsystem-Strategie traditionell stark an Unix ausgerichtet haben. Gleichzeitig erwarte er einen Leistungsschub für die BI-Plattform. Diese sei in den letzten zwei Jahren derart angepasst worden, dass sie die Features der 64-Bit-Architektur nutzen könne. Anders als mit Produkten der Konkurrenz sei es laut Bansal heute möglich, den Code des BI-Servers ohne Änderungen im 32- und 64-Bit-Modus zu betreiben. (as)