Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1991 - 

Memorex-Telex mit weiterem Wachstum

Midrange-Produkte legten im Vorjahr am stärksten zu

HANNOVER (ciw) - Kurz vor Abschluß des Geschäftsjahres 1990 (31. März 1991) zeigte sich der Geschäftsführer der Memorex-Telex GmbH, Johann F. Seifart, mit der Leistung seines Unternehmens sehr zufrieden. Das Umsatzwachstum werde bei zwölf bis dreizehn Prozent und somit über dem Branchendurchschnitt liegen.

Damit hat die deutsche Dependance der Memorex-Telex Corp. ihr im vergangenen Jahr gestecktes Ziel erreicht, den Umsatz über die 300-Millionen-Mark-Grenze auszuweiten. Der Gewinn, so der Deutschland-Chef weiter, werde ebenfalls überproportional ausfallen. Spitzenreiter beim Wachstum seien der Midrange-Sektor mit einem Plus von rund 30 Prozent, ferner der Dienstleistungsbereich, in dem etwa die gleichen Zuwächse zu verzeichnen sind. Die Nachfrage nach vollautomatisierten Tape-Library-Systems ist laut Hersteller in Deutschland ebenfalls gestiegen. Inzwischen habe man von diesen Roboter-Cassettenspeichern hierzulande etwa zehn Stück absetzen können.

In den neuen Bundesländern ist laut Seifart vor allem der bedarf an PCs und PC-Netzen gestiegen. Mit Mikros und LANs habe man dort etwa 30 Millionen Mark umsetzen können. Aufträge im Großrechner- und Midgrange-Bereich realisiere man hingegen in der Ex-DDR in erster Linie mit Westfirmen, die dort ihre Niederlassungen ausstatten, sowie mit den dortigen Behörden.