Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1984

Mikro als Tischgerät von Motorola

MÜNCHEN (pi) - Unter der Bezeichnung "Exorset 163" bietet die Motorola GmbH. München, ein neues Mikrocomputersystem als Tischgerät an. das über ein eingebautes Winchesterplattenlaufwerk verfügt. Dieser Computer basiert auf dem 16-Bit-Mikroprozessor MC6809, der unter dem Unix-ähnlichen Echtzeit-Betriebssystem OS-9 arbeitet.

Der neue Mikro im Tischgehäuse besteht aus zwei 16-Bit-Prozessoren vom Typ MC6809, 64 KB Adreßbereich, Buserweiterung für die Ein/ Ausgabe-Platinen der Mikromodul-Familie, intelligente Laufwerkcontroller, 12-Zoll-Display, Memory-Mapped-Grafik, 10 MB formatierte Massenspeicherkapazität auf einem Winchesterlaufwerk und 650 KB formatierte Speicherkapazität auf einer 5?-Zoll-Floppy.

Das Betriebssystem OS-9 sorgt nach Angaben des Herstellers für eine wirtschaftliche Verwaltung des verfügbaren Massenspeicherbereichs. Es unterstützt Echtzeit- und Multi-Tasking-Anwendungen. Das Betriebssystem wird von einem Spektrum leistungsfähiger höherer Programmiersprachen wie Basic 09, Pascal. .C und CIS-Cobol unterstützt bei deren Verwendung sich die gesteigerte Geschwindigkeit der Massenspeichereinheit und des Interfaces besonders positiv bemerkbar machen soll.

Die Exorset-Produktfamilie wurde im Münchner Werk der Motorola entwickelt und wird auch dort produziert. Das Modell 163 ist ab Juli 84 verfügbar und je nach Konfiguration zu einem Preis von etwa 22 000 Mark bei Motorola oder von autorisierten Distributoren erhältlich.

Informationen: Motorola GmbH, Arabellastr. 17, 8000 München 81, Telefon: 089/92 72-0.