Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1979 - 

"Mach III" von EDS:

Mikro für Kommerz und Technik

MÜNCHEN (de) - "Es gibt viele Rechner zur Lösung kommerzieller Aufgaben und technisch-mathematischer Probleme", hebt die Werbung der EDS-Vertriebs GmbH (München) an - um dann den "EDS-Mach III" als Universalrechner herauszustellen, "der beides kann".

Mach III ist nach EDS-Angaben "für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten" geeignet, die von der graphischen Darstellung dynamischer und statischer Bedingungen über Netzwerkberechnungen, Pert-Pläne, Programmtests bis zur Textverarbeitung reichen.

Der EDS-Erstling - das Schwergewicht der Münchner lag bisher auf EDV-Zubehör - basiert auf einem 8-Bit-Mikrocomputer vom Typ Z80, der mit einem 64 KB-RAM-Speicher (Random Access Memory) und einem 2 KB ROM (Read Only Memory)-Boot Strap Loader ausgestattet ist. Ein 1920-Zeichen-Display, zwei Minifloppies sowie ein Matrixdrucker machen "Mach" zu einer MDT-Alternative - zumal der Emporkömmling in nicht weniger als sechs Sprachen programmierbar ist: M-Basic (mit oder ohne Matrixberechnung), E-Basic (für kaufmännische Aufgabenstellungen), C-Basic (für rechenintensive Anwendungen), Fortran IV, Cobol und Assembler. Mit Graphics Controller, Plotter, Kassetteneinheit, Analog- und Digital-Interfaces sowie IEEE 488-Bus ist das Peripherie-Angebot auch nicht gerade klein.

Informationen: EDS-Vertriebs-GmbH, Bodenseestraße 235, 8000 München 60