Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1992 - 

Credit-Lyonnais-Tochter investiert in Chorus

Mikrokernel-Spezialisten gelten als eine sichere Bank

PARIS (CW) - Das französische Unternehmen Chorus Systemes S.A. hat innerhalb von sechs Monaten den zweiten Großinvestor gefunden. Altus Finance, eine Tochter der Bank Credit Lyonnais, beteihgt sich mit mehr als einer Million Dollar an dem Entwckler von Mikrokernel-Technologie.

"Wir sind von der Venture-Kapital-Phase in eine klassische und robustere Form der Finanzierung hineingewachsen", kommentiert Hubert Zimmermann, Aufsichtsratsvorsitzender und CEO von Chorus, die Investition von Altus Finance.

Die Finanzierungsgesellschaft von Credit Lyonnais ist darauf spezialisiert, durch Beteiligungen Unternehmen zu fördern, die nach ihrer Startphase internationale Anerkennung für ihre Produkte in der Industrie gefunden haben.

Diese Anerkennung hat Chorus im November letzten Jahres von Unix System Laboratories (USL) erhalten. Damals schlossen beide Unternehmen einen Vertrag, demzufolge

die Chorus-Mikrokernel-Entwicklungen in die Fortschreibung von Unix System V, Release 4, Eingang finden. Zugleich hatte sich USL mit einer Million Dollar an Chorus beteiligt, um die einmal getroffene Entscheidung für den Chorus-Mikrokernel abzusichern.

Weitere Investoren bei dem Unix-Kernel-Entwickler sind die Unternehmen Credit Lyonnais, Banque Hervet, Banque Nationale de Paris, France Te1ecom und die französische Venture-Kapitalgesellschaft Sofinnova.