Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1983 - 

Auftragsplus bei Taylorix:

Mikrolösungen für Klein- und Mittelbetriebe

STUTTGART (VWD) - Bei der Taylorix Organisation (Stuttgart), hat die allgemeine Belebung der Investitionsbereitschaft für Verfahren zur Rationalisierung zu einer starken Zunahme des Auftragseingangs geführt. Wie die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter, Dr. Karl Lang und Dr. Rainer Zwiesele, auf der Jahrespressekonferenz erläuterten, lagen die Schwerpunkte bei Mikrocomputer-Lösungen für Klein- und Mittelbetriebe.

Der Gesamtumsatz der Taylorix Organisation stieg im Geschäftsjahr 1982/83 (31. August)um 6,4 Prozent auf 144,8 (Vorjahr: 136,1) Millionen Mark. Dabei machte der Bereich Bürocomputer einen Umsatzsprung um 15 Prozent auf 49,7 (43,2) Millionen Mark. Im laufenden Geschäftsjahr geht das Unternehmen bei Bürocomputern von einem Umsatzzuwachs von 15 bis 20 Prozent aus. Für das gesamte Unternehmen hofft man, 1983/84 mindestens den Vorjahreszuwachs zu erreichen, wenn nicht zu überschreiten.

Der Taylorix-Produktbereich "Rechenzentrum-Dienstleistungen" schloss das Geschäftsjahr 1982/83 mit einem Gesamterlös von 52,2 (51,9) Millionen Mark ab. Wegen der bevorstehenden steuerlichen Änderungen werden die Lohnabrechnungen der Unternehmen das Geschäft der Rechenzentren beleben. Der Bereich "Arbeitsmittel, Zubehör, Möbel" erzielte einen Umsatz von 22,5 (23,7) Millionen Mark. Die sonstigen Dienstleistungserlöse, wie Softwareerlöse, Honorare für Beratung und Service, brachten 20,3 (17,4) Millionen Mark Umsatz. Investiert wurden rund sechs Millionen Mark vor allem in eine neue Großrechenanlage.