Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1975

Mikroprozessor-Preise jetzt schon bei 40 Mark

SAN FRANCISCO - Der angekündigte Preissturz für Mikroprozessoren - gelegentlich auch als Mikrocomputer bezeichnet - ist schon Wirklichkeit: General Instrument Corp (Hicksville N.Y.) bietet den bisher nur an Honeywell für Prozeßsteuerungen gelieferten CP 1600 jetzt allgemein für 100 Mark pro Stück (bei Abnahme von mindestens 100 Stuck) an. Es handelt sich um einen One-Chip-Prozessor (N-Kanal-Technik) mit 16 Bit Wortlänge(!) und acht Registern. Solche Mikros kosteten bisher auch in Stückzahlen mehr als 300 Mark.

MOS Technology Inc (Norristown Pa.) kommt mit einem 50-Mark-Mikroprozessor MCS 6501, der 8 Bit Wortlänge hat und mit dem Motorola-Prozessor 6800 kompatibel sein soll. Für fünf Dollar Zuschlag gibt es den Prozessor mit Uhr. Bislang Billigster: National Semiconductor "Scamp" mit 8 Bit Wortlänge für weniger als 40 Mark.