Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Texas Instruments vermittelt Know-how per Simulation:


09.01.1981 - 

Mikroprozessor-Training am Pult

FREISING (je) - Praxisorientiertes Know-how für Newcomer und technische Ausbildungsstätten soll das autarke 16-Bit-Mikroprozessor-Trainingspult '189 vermitteln, das Texas Instruments (Tl) aus der Lern- und Lehrplatine TM990/189 entwickelt hat.

Acht Schalter dienen zur Eingabesimulation, zur Ausgabenanzeige acht LEDs. Die zwei Interrupt-Tasten sind für das Programmieren in Maschinencode, Assembler und U-Basic vorgesehen. Eine Gefahrenmeldung, führt Tl als Beispiel an, läßt sich ohne Maschine simulieren.

Zum '189-Lieferumfang gehört

- Hard- und Software

- ein "Trainingsordner" von 450 Seiten für Schulung und Vortrag,

- das "16-Bit-Mikroprozessor-Kursbuch" (in Deutsch) sowie

- das "TM990/189 Anwenderhandbuch" (ebenfalls in Deutsch).

Als CPU dient der Mikroprozessor TMS9980A (1KB), als Standardspeicher erweiterbar auf 2KB; kleine Lautsprecher auf Platine ist vorhanden, ebenso Kassettenrecorderanschluß für Massenspeicher und Anschluß für TTY und RS232. Die Trainingsgerätschaften kosten 1890 Mark.

Informationen: Texas Instruments Deutschland GmbH, Workshop, Haggertystr. 1, 8050 Freising, Tel.: 0 81 61/80 44 86