Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Strahlung beeinträchtigt Bordelekronik:

Mikros nicht im Flugzeug benutzen

02.09.1983

PALO ALTO (CW)-Tragbare Mikrocomputer, mit denen Im Flugzeug gearbeitet oder gespielt wird, beeinträchtigen möglicherweise die Sicherheit der Maschine und ihrer Passagiere. Diesen Schluß legt ein Artikel der COMPUTERWOCHE-Schwesterpublikation Infoworld nahe.

Die Zeitung hat verschiedene Regierungsstellen, Fluglinien und Computerhersteller befragt. Demnach ist es durchaus möglich, daß der Betrieb von Portables an Bord ein Sicherheitsrisiko darstellt. Die US-Fluglinie Eastern Airlines verbot bereits die Benutzung von Mikros in ihren Flugzeugen. Die Gesellschaft befürchtet, daß die Strahlung der kleinen Computer die Navigations- und Kontrolleinrichtungen des Flugzeugs stört.

Jedoch, so der Artikel, wäre ein abschließendes Urteil verfrüht, da die bisherigen Erfahrungen dafür nicht ausreichen- vielmehr seien weitere Untersuchungen nötig.

Als analogen Fall nennt Infoworld die Entscheidung der Luftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten FAA (Federal Aviation Administration) bezüglich des Gebrauchs von Taschenrechnern in Flugzeugen. Vor elf Jahren hatte die Behörde zunächst die Benutzung der Rechner erlaubt. Kurze Zeit später wurde aber die Entscheidung wegen möglicher Risiken für die Flugsicherheit wieder zurückgenommenen.