Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1987

Mikrosoftware:

In der CIM-Konzeption von Wang und deren Systempartnern spielt

künftig das Softwarepaket Opus (Offenes Produktions-Unterstützungssystem) eine Rolle. Zu diesem Zweck soll das Programm für CNC-Programmierung in ein PPS-System integriert werden.

*

Für das Betriebssystem PC-MOS/ 386 des US-amerikanischen Unternehmens Software Link Inc. haben Phar Lap Software Inc. und Metaware Inc. ihre Unterstützung zugesagt. Sie stellen Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung, mit denen Anwendungen generiert werden können, die den 32-Bit-Modus des 80386 nutzen. Allerdings ist noch unklar, wann solche Applikationen bereitstehen werden. Das Produktspektrum von Phar Lap enthält den Assembler 386/ASM und den Linkage Editor 387/Link, Metaware bietet Compiler für die Hochsprachen C und Pascal. Für das Betriebssystem PC-MOS/386 offeriert Software Link auch eine Basic-Version.

*

Ein multi-user- und multitasking-fähiges Betriebssystem hat die J+S Vertriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Hamburg für den IBM AT und Kompatible entwickelt. EOS- 16 M benötigt einen Speicherplatz von 260 KB und verwaltet den üblichen RAM-Bereich von 640 KB. Das Real-Mode-Betriebssystem emuliert die Funktionen von MS-DOS 3.1 (ohne Netzwerkfunktionen), Concurrent DOS 4.1 und CP/M-80 Version 3.0 für 8080/Z8O-Programme. Das Produkt wurde speziell für den Intel-Prozessor 80286 geschaffen und kostet rund 880 Mark. Die Hamburger wollen noch während dieses Jahres mit einer 80386-Version auf den Markt kommen, die im Protected Mode laufen soll.

*

Für Architekten und Ingenieure offeriert die BCS Büro Computer Support GmbH in Ratingen das Programm "Bürokostenverwaltung Personal" (BKP). Es soll dabei behilflich sein, die Personalkosten in Projekten besser in den Griff zu bekommen. Das Paket läuft auf allen PCs mit MS-DOS und 256 KB Speicher. Für den Architekten beinhaltet BKP Büroaufgaben wie Ausschreibung, Preisspiegel, Projektierung und Angebots-/Rechnungsprüfung. Die Einzellizenz ist für 670 Mark erhältlich.

*

Das unter MS-DOS laufende Programm Mast-PPS für Produktionsplanung und -steuerung von der Siemag Rechenzentrum GmbH (SRZ), Netphen bei Siegen, steht jetzt im Netzwerk mehrplatzfähig für PCs zur Verfügung. Das Paket setzt sich zusammen aus den Modulen Teilestamm-, Stücklisten-, Kunden- und Lieferantenverwaltung, Bedarfsübersichten, Inventur, Kostenrechnung, Kalkulation, Fertigungsaufträge und Kapazitätsbelegung sowie Zeitwirtschaft und ist mit Schnittstellen für einen Datenaustausch ausgestattet. Es erhielt kürzlich von der Gütegemeinschaft Software e.V. das DIN- und RAL-Prüfzeichen.