Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.1975 - 

Data General System Nova 210:

Milch und Wein - flüssig programmiert

ANDERNACH - Die Herzke KG, eine Vertriebsgesellschaft für Büromaschinen und Minicomputer, verkauft Data General Systeme mit Anwendungssoftwarepaketen für den kommerziellen Bereich. Das Data General System Nova 2/10 kann im Baukastenprinzip von 16 bis 64 K ausgeweitet werden.

An Peripherie stehen Displays, Plattenlaufwerke mit 6, 12, 25 und 80 Millionen Bytes zur Verfügung, des weiteren sind Zeichendrukker (165 Zeichen/Sek.) sowie Zeilendrucker (600 Zeilen/Minute) an die Zentraleinheit anschließbar. Während Data General das System Nova grundsätzlich für technisch - wissenschaftliche Anwendungen konzipiert hatte, bietet jetzt die Herzke KG Software Packages für den kommerziellen Bereich an. Folgende Anwendungspakete stehen zur Verfügung: Finanzbuchhaltung, Lohn und Gehalt, allgemeine Auftragsabwicklung für Großhandlungen, eine spezielle Auftragsabwicklung für Weingroßhandel und Großkellereien, ein Molkerei-Softwarepaket, ein Anwendungspaket für Steuerberater.

Fortran ist da - Basic soll kommen

Die Anwendungspakete sind in Fortran mit kommerziellen Subsets programmiert. Die Programmiersprache Basic wird für die kommerziellen Anwendungsbereiche in absehbarer Zeit zum Einsatz kommen. Als Basiskonfiguration bietet die Herzke KG folgende Anlage an: Zentraleinheit Nova 2/10 mit 48 K Byte (es besteht die Möglichkeit für Multitasking), ein High Speed Channel mit rund 1,25 Millionen Byte/ Sekunden Übertragungsgeschwindigkeit, eine Magnetplatteneinheit mit 2 Laufwerken mit insgesamt 6 Millionen Byte, ein Bildschirm - 80 Stellen - können auf dem Bildschirm dargestellt werden und ein Mosaikdrucker (165 Zeichen/Sekunde).

Der Kaufpreis für die reine Hardware inklusive Betriebssystem Rdos (Real Time Disk Operation System) beträgt runde 122 000 Mark. Das EDV-System ist für Datenfernübertragung mit Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 1200 und 9600 Baud vorgesehen. (pi)