Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2007

Minikamera mit HDTV-Auflösung

Mit 4 x 4 x 8 Zentimetern ist die "MicroHDTV"-Kamera kleiner als eine Seifenschachtel. Sie wurde am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen entwickelt und soll von Lizenznehmern serienmäßig produziert werden. Mit einem Format von 1.920 x 1.080 Pixel bei einer variablen Bildrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde erfüllt die Kamera die Anforderungen einer professionellen HDTV-Produktion. Parameter wie Farbeinstellungen, Weißabgleich, Bildformat oder Bildrate lassen sich per Webbrowser steuern.

Den Forschern gelang die Miniaturisierung über zwei Faktoren: Die Kameraelektronik hat zum einen eine sehr geringe Verlustleistung, sodass wenig Wärme entsteht. Das Gehäuse kann deshalb klein gehalten werden, ohne dass die Gefahr eines Hitzestaus besteht. Zum anderen werden für Komponenten wie Bildsensor, Analog-Digital-Wandler, Farbaufbereitung und Schnittstellen hoch integrierte Bauteile verwendet, was den Platzbedarf erheblich reduziert.

Auf der CeBIT in Hannover ist die Kamera in Halle 9, Stand B36 zu sehen.

Dr. Thomas Hafen