Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Methanol-betriebene Brennstoffzelle von Samsung


16.04.2004 - 

Minikraftwerk liefert zehn Stunden Strom

MÜNCHEN (CW) - Samsung hat eine Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (Direct Methanol Fuel Cell = DMFC) mit hohem Wirkungsgrad entwickelt.

Das DMFC-Kraftwerk von Samsung liefert aus einer 100 Kubikzentimeter Methanol fassenden Tank-Cartridge genug Strom, um ein Notebook zehn Stunden lang zu betreiben. Das über eine Anode zugeführte Methanol reagiert an einer Katalysatormembran mit Luft, die auf deren anderer Seite durch eine Kathode strömt. An der Membran entstehen positiv geladene Ionen und negativ geladene Elektronen. Der Spannungsunterschied wird als Strom genutzt.

Die Samsung-Forscher haben eine durchlässige Carbon-Membran entwickelt, deren Methanol-Verbrauch gegenüber bisherigen Brennstoffzellen dieses Bautyps um die Hälfte geringer ist. Neben Samsung arbeiten unter anderem Fujitsu, NEC, Hitachi und Toshiba an Methanol-Brennstoffzellen. Sie betrachten DMFCs als eine vielversprechende Nachfolgetechnik für heutige Lithium-Ionen-Akkus. (ls)