Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.1983 - 

Neues Modul erweitert Anwendungsbereich:

Miniplan mit Kostenverfolgung

ESSEN (pi) - Die Ibat Unternehmensberatung aus Essen meldet Die Erweiterung des dialogorientierten Termin-und Kapazitätsplanungssystems Miniplan um das Modul "Kostenverfolgung". Die Software eignet sich für Projektplanungs-und-kontrollaufgaben für die Bereiche Projektmanagement, Auftragsabwicklung, Entwicklung und Arbeitsvorbereitung.

Das Programmpaket läuft auf Groß-und Prozeßrechnersystemen sowie auf Mini-und Mikrocomputeranlagen.

Mit dem neuen Modul "Kostenverfolgung" kann über einen Soll-/Ist-Vergleich die aktuelle Kostensituation von Projekten oder Aufträgen verdeutlicht werden. Kostenvorgaben und-rückmeldungen werden auftragsbezogen für bis zu drei Kostenarten verwaltet. Dabei können Bearbeitungszeiten vom System über den Stundenkostensatz der bearbeitenden Stelle direkt in Kosten umgerechnet werden.

Das Kostenverlaufsdiagramm zeigt die Soll-und Ist-Kurve der Kosten über der Zeit und warnt gleichzeitig vor drohenden Kostenüberschreitungen in der Zukunft.

Eine Analyse abgewickelter Aufträge, aufgeschlüsselt nach Kostenarten, erlaubt die tabellarische Übersicht zur Kostenverteilung. Darin werden die aufgelaufenen Ist-Kosten einzelner Aufträge und Aufgaben den Soll-Kosten jeweils absolut und prozentual gegenübergestellt.

Das branchenunabhängig arbeitende Miniplan wurde bisher überwiegend in den Bereichen Maschinenbau, Optik, Elektronik und zur Projektent-und-abwicklung bei Softwarehäusern eingesetzt.

In der Grundversion ist das Paket konfigurationsabhängig ab 30000 Mark erhältlich, das Modul "Kostenverfolgung" ab 7000 Mark.