Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.1993

Minirechner druckt auch Grafiken aus

HANNOVER (pi) - Einen Tischrechner, der Grafiken drucken kann, hat die Casio GmbH aus Hamburg vorgestellt. Das Geraet mit der Bezeichnung "PJ 140L" kann im Gegensatz zu den sonst ueblichen Addiermaschinen die gespeicherten Datenkolonnen ueber einen integrierten Mini-Tintenstrahldrucker auch grafisch ausgeben. Der Tischrechner zeigt maximal 14 Stellen nach dem Komma an, bietet das Sexagesimalsystem zur Berechnung von Ueberstunden und einen Postenzaehler. Das Geraet kostet rund 400 Mark.

Zusaetzlich hat Casio einen weiteren elektronischen Notizblock als "zweites Gedaechnis" fuer die Jackentasche vorgestellt. Mit dem 150 Mark teuren "SF-4600" lassen sich Daten, Termine, Notizen und Telefonnummern speichern. Eine Erinnerungsfunktion macht sich akustisch bemerkbar.

Ausserdem applizierten die Casio-Entwickler dem Memo-Rechner eine Weltzeituhr sowie Taschenrechnerfunktionen.