Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1988 - 

Hochleistungs-Chips drängen auf den Markt:

MIPS Computer stellt Risc-Chip vor

SAN FRANCISCO (CW) - Die MIPS Computer Systems Inc. bringt einen Hochleistungs-Microprozessor auf den Markt, dessen Leistungsfähigkeit nach eigenen Angaben doppelt so hoch ist wie die vergleichbarer Konkurrenzprodukte. Der R3000 arbeitet auf Basis der Risc-Architektur und soll eine Geschwindigkeit von 20 Millionen Befehlen in der Sekunde erreichen.

Zusätzlich präsentierte MIPS Computer den R3010, einen Fließkomma-Coprozessor, der bis zu 7 Millionen Fließkomma-Operationen in der Sekunde erreicht Motorola, Advanced Micro Devices Inc. und Sun Microsystems haben bereits Risc-Chips angekündigt und hoffen, daß diese als Industriestandard anerkannt werden. Zusammen mit den drei Halbleiterproduzenten hat MIPS Computer ein Lizenzabkommen über die gemeinsame Fertigung der neuen Risc-Chips geschlossen. Gleichzeitig haben sie die Synthesis Software Solutions Inc. gegründet. Das Softwarehaus wird Programme entwickeln die auf mit den neuen Chips ausgestatteten Rechnern lauffähig sind. Außerdem wird das Unternehmen Software anderer Hersteller modifizieren und vertreiben, um damit die Durchsetzung der Chips auf dem Markt voranzutreiben.