Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.1990 - 

Einstieg in die Workstation-Welt

Mips erweitert die Palette von binärkompatiblen RISC-Rechnern

MÜNCHEN (pi) - Mit dem Low-level-Modell", Magnum 3000" will die Mips Computer Systems Corp. Anwendern den Einstieg in Workstation-Gefilde erleichtern. Der Rechner soll weniger als 11 000 Dollar kosten.

Als CPU verwendet Mips das RISC-Prozessor-Chipset R3000/3010, das mit 25 Megahertz getaktet wird. Magnum 3000 arbeitet unter der neuesten Version des von Mips entwickelten Unix-Betriebssystems "RISC/os" sowie unter OSF/Motif und Risc-windows.

Die Leistung der Workstation gab das Unternehmen mit 17,8 Spec-Marks an, womit die Magnum 3000 im Vergleich zu 24 anderen bisher getesteten Systemen (Vergleiche CW Nr. 24 vom 15. Juni 1990, Seite 23 "Workstations der IBM ...") einen Mittelplatz einnehmen würde. Der MIPS-Wert soll bei 19,4, die Mflops-Leistung bei 16,8 liegen.

Eine Konfiguration mit 8 MB Arbeitsspeicher - der auf maximal 128 MB aufgesteckt werden kann - und 17-Zoll-Monochrommonitor soll weniger als 11 000 Dollar kosten. Mips gab an, daß auch die neue Workstation binärkompatibel zu all ihren anderen Produkten sei.