Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1977 - 

RCA-Entwicklungssystem von Neye:

Mit 4 K-RAM und Hexadezimalanzeige

QUICKBORN (pi) - Unter der Bezeichnung "CDP 18S005" hat die Alfred Neye-Enatechnik GmbH, Quickborn bei Hamburg, eine neue Version des für den RCA-Mikroprozessor CDP 1802 konzipierten Entwicklungssystems CDP 18S004 auf den Markt gebracht. Das neue System unterscheidet sich durch ein serienmäßig eingebautes statisches 4 K-RAM (Random Access Memory) sowie durch die Adressierungsmöglichkeit von bis zu 256 Ein-/Ausgabe-Kanälen. Außerdem erhielt das CDP 18S005 eine zusätzliche Hexadezimal-Anzeige für Adressen und Daten. Für einen Anschluß an Terminals sind eine 20 mA- und eine RS232C-Schnittstelle vorhanden.

Neu im Neye-Enatechnik-Vertriebspogramm ist darüber hinaus eine "One-Board"-Bildschirm-Schnittstelle VAB-2 von Mostek. Die Platine besitzt einen Paralleleingang zum Anschluß einer ASCII-Tastatur, ein serielles Interface für den Anschluß eines Mikrocomputers und einen Ausgang für einen Fernsehmonitor. Der Einzelstückpreis der Platine VAB-2 beträgt 565 Mark.

Informationen: Alfred Neye-Enatechnik GmbH, Schillerstr. 14, 2085 Quickborn, Tel. 04106 61 21