Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tondateien auf Mikros


23.08.1991 - 

Mit Audiocard spricht der PC den Anwender direkt an

GERMERING (pi) - Wer seinen PC sprechen lassen will, braucht dazu eine PC-Erweiterungskarte und Software. Beides liefert Speech Design aus Germering mit der "Audiocard 300E", inklusive einem Mikrofon und der Software zur Digitalisierung der akustischen Informationen in eine Datei.

Die auf einem Massenspeichermedium abgelegte Tondatei läßt sich wie herkömmliche Binärdateien bearbeiten. Sie ist kopierbar und kann unter anderem per DFÜ oder innerhalb von PC-Netzen transferiert werden. Voraussetzung ist hierbei natürlich, daß das Zielgerät über die gleiche Hard- und Software-Ausrüstung verfügt.

Nach Herstellerangaben soll die Sprachwiedergabe-Konfiguration auf jedem PC, der unter dem Betriebssystem DOS arbeitet, einsehbar sein. Zum Lieferumfang gehören die Karte, ein Mikrofon, Lautsprecher sowie die Software. Der Komplettpreis beträgt etwa 1130 Mark.

Der Hersteller hat vor allem die Anwendungsbereiche Voice-Mailing, audiovisuell-gestützte Trainings- und Schulungsprogramme und die Bürokommunikation als Einsatzgebiet im Auge.

Nach Angaben von Speech Design soll die Wiedergabequalität sehr hoch sein.