Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.1978

Mit Bildschirm und 64KB-RAM.Hewlett Packard-Entwicklungssystem für 8080-Mikros

FRANKFURT (pi) - Hewlett Packard hat ein neues Entwicklungs-Terminal HP 13290B vorgestellt, das speziell zum Erstellen und Testen von Programmen für 8080-Mikroprozessor-Systeme konzipiert wurde.

Mit der Assembler-Testsoftware, die von einer Magnetbandkassette in den Direktzugriffsspeicher (RAM) des mikroprozessor-gesteuerten Terminals HP 13290B geladen wird, kann der Programmierer den Inhalt der Prozessorregister oder Teile des Anwendungsprogramms anzeigen oder ändern. Programme, die auf dem HP-Terminal erstellt wurden, lassen sich über die Steuergeräte mit eingebautem 1920 Zeichen-Bildschirm HP 2649A implementieren.

Das serienmäßige System HP 13290B ist mit einem 400 Nanosekunden-schnellen 64 KB-RAM-Speicher und einem 22 KB Festwertspeicher ausgestattet. Damit können bis zu 44 KB-lange Anwenderprogramme bearbeitet werden. Fertige Programme lassen sich auf zwei Integrierten Magnetband-Laufwerken speichern oder über Drucker ausgeben

Das HP-Entwicklungssystem kostet 19 530 Mark.

Informationen: Hewlett-Packard GmbH,

Berner Str. 117, 6000 Frankfurt 56, Tel. (06 11) 5 00 41