Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1991 - 

Der Zwischenspeicher emuliert HPGL

Mit dem Misco-Buffer arbeiten die Rechner beim Plotten weiter

DREIEICH/SPRENDLINGEN (pi) - Für CAD-Systeme mit angeschlossenem Plotter offeriert die Misco EDV-Zubehör GmbH, Dreieich-Sprendlingen, den "Plotter-Buffer" als Zwischenspeicher. Der Rechner soll damit entlastet werden und auch während des Zeichenvorgangs andere Aufgaben verrichten können.

Das Produkt emuliert die Seitenbeschreibungs-Sprache HPGL und arbeitet softwaregesteuert. Gegenüber dem Rechner verhalte sich die Komponente wie ein HP- oder HP-kompatibler Plotter, jedoch bremse keine Plottermechanik das Weiterarbeiten des CAD-Systems.

Mit einer Pause-Funktion läßt sich der Plot-Betrieb dem Anbieter zufolge anhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, so Misco, mehrere Plots per Tastenbefehl auszugeben. Zur Anpassung an unterschiedliche Gerätetypen lassen sich die Daten umsetzen und interpretieren.

Der Plotter-Buffer soll Modems, Laserdrucker mit HPGL-Fähigkeiten sowie jede Kombination von seriellen und parallelen Schnittstellen unterstützen. Zum Lieferumfang gehört ein Netzteil, eine deutschsprachige Bedienungsanleitung sowie die Software, ebenfalls in Deutsch. Der Preis beträgt rund 2000 Mark.