Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1987

Mit dem neuen Schnittstellenwandler MA-42 der schwedischen Westermo Teleindustrie können auf der DEE-Seite asynchrone Netzkomponenten mit V.24- oder V.10-V.11 Schnittstelle und auf der Leitungsseite solche mit V.111-Interface angeschlossen werden. Bis zu

Mit dem neuen Schnittstellenwandler MA-42 der schwedischen Westermo Teleindustrie können auf der DEE-Seite asynchrone Netzkomponenten mit V.24- oder V.10-/V.11 Schnittstelle und auf der Leitungsseite solche mit V.111-Interface angeschlossen werden. Bis zu 32 dieser Wandler erlauben die Bildung eines lokalen Netzes über Entfernungen bis maximal 1,2 Kilometer mit Geschwindigkeiten bis zu 100 KBit/s.

Informationen: Westermo Teleindustrie AB 640 40 ST Sundby, Schweden, Tel. (00 46) 1 66 12 00.

*

Mit "Open Host" bietet die Bongartz + Schmidt Datentechnik GmbH. Bochum, eine PC-Software für die Dialogkommunikation mit Großrechnern via Fenstertechnik. Derzeit können IBM-kompatible PC mit Forte- oder Irma-Karte und zugehöriger Software, die per Koax-Leitung an eine IBM-Steuereinheit 3274 angeschlossen sind, Open Host nutzen. Weitere Protokollemulationen wie IBM 3274/3276-Steuereinheiten, IBM 5291/92 (für die /36 und /38) sowie Siemens 9750/51 sind geplant.

*

Eine VT 100/220-Emulationssoftware für den IBM PC. XT. AT hat die Impec Computervertriebs-GmbH. Tübingen, in ihr Produktprogramm aufgenommen. Die Vterm/220-Emulation bietet multinationale und nationale Zeichensätze sowie eine "Remap"-Funktion. Darüber hinaus erlaubt sie die direkte Konvertierung von Informationen in Datenformate, wie sie die Programme Lotus 1-2-3, Symphony, dBase, Basic, Supercalc Visicalc und Multiplan benötigen. Die Software kostet 600 Mark zuzüglich Mehrwertsteuer.

Informationen lmpec Computervertriebs GmbH, Waldhörnlestr. 18, 7400 Tübingen, Tel. (07071) 700:'-10.

*

Ein portables EHKP4-Transportsystem für Unix-Rechner hat die Computer-Communication Networks GmbH, Düsseldorf, im Auftrag des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen entwickelt. Die Software, die auf alle Unix-V/Rel. 2-Rechner mit vorhandener X.25-Programmschnittstelle portierbar ist, bietet eine zu AT&T Unix V/Rel.3 TI beziehungsweise X/Open XTI analoge Schnittstelle in Form einer C-Funktionsbibliothek. Unterstützt werden der Basisumfang von EHKP4 sowie die Optionen Multiplexen, Explizite Flußkontrolle und Reject-Wiederherstellung.

Informationen: Computer-Communication Networks GmbH, Himmelgeister Str. 37, 4000 Düsseldorf 1, Tel. (0211) 34 80 87.

*

Mit der Netzwerkmanagement-Software SWP-37 ergänzt Wandel & Goltermann, Eningen, seine Datennetz-Diagnose-Einrichtung DNE-2100. SWP-37 läuft auf dem IBM PC, XT, AT und erlaubt die zentrale Steuerung von bis zu 32 DNE-2100. Weitere Funktionen sind die grafische Darstellung der Netzkonfigurationen, statistische Alarmerarbeitung. Password-Hierarchie, Klartextbenennung der Anschlüsse, erweiterte Gruppenumschaltungen, vereinfachte Anschaltung von Datenanalysatoren und -simulatoren sowie Operator-Log zur Protokollierung von Bedienvorgängen.

Informationen: Wandel & Goltermann,

Postfach 45, 74 t 2 Eningen, Tel. 071 21/891 -0.

Mit dem Multistandard-Hochleistungsmodem MOD3110 bringt die Texas Instruments Deutschland GmbH. Freising, im dritten Quartal dieses Jahres ein Gerät auf den Markt, das den CCITT-Normen V.22bis, V.22, V.21 und V.23 sowie den US-Standards Bell 212A, 103 und 202 entspricht. Dies erlaubt dem Benutzer den Zugriff auf alle Datenbanken von 300 Bit/s bis 2.400 Bit/s im Vollduplex-Betrieb sowie auf Videotex-Datenbanken.

Informationen: Texas Instruments Deutschland GmbH Haggertystr. 1, 8050 Freising Tel. (08161j80 43 92.

Der "StarLan Coded Data Transceiver - Typenbezeichnung AM7961 - von Advanced Micro Devices implementiert sämtliche physischen Eigenschaften des von AT&T entwickelten StarLAN-Netzwerkes und verfügt zudem über eine Kollisionserkennungsfunktion.

Informationen: Advanced Micro Devices GmbH, Rosenheimer Str. 143b, 8000 München 80, Tel; (089) 41 1k4-0.

*

Mit dem asynchronen Terminalvermittlungssystem Tex 351 für 16 bis 128 Anschlüsse kommt die schwedische Hedin Tex AB auf den bundesdeutschen Markt. Das Gerät, das von der Bundespost zugelassen ist, kann bei Geschwindigkeiten bis zu 19,2 KBit/s 64 Verbindungen gleichzeitig aufbauen und erlaubt eine beliebige Konzentration von Terminals.

Informationen: Hedin Tex AB, Postfach 2524 2300 Kiel I, Tel. (0431) 80 28 58.

*

Einen Routing-Algorithmus hat die Conware Computer Consulting GmbH, Karlsruhe, jetzt in ihren MAC-Koppelbaustein Nesh136 implementiert. Der Algorithmus erkennt die Netzstruktur lokaler Netze und sucht den kürzesten Weg zwischen Sender und Empfangsstation.

Informationen: Conware Computer Consulting GmbH, Rüppurer Str. 4, 7500 Karlsruhe, Tel. (0721) 3729-0.

Nach der Stemmer Elektronik GmbH & Co. KG hat jetzt auch die Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH, Kronberg, den Vertrieb der in Dänemark entwickelten "Scanet"-Familie übernommen. Damit lassen sich via Ethernet-Netze Verbindungen zwischen der IBM- und der DEC-Welt herstellen.

Informationen: Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH, Eschborner Straße 4 6242 Kronberg/Taunus, Telefon 061 73/ 70 90-0

*

Das Managementsystem "lntelliNet" der T-bar GmbH, München, überwacht bis zu 255 spezifische Anwendungen und Subanwendungen auf acht physikalischen und vier logischen Meßebenen. Die Anwendungen können über Halb- oder Vollduplex-V.24-, X.21- und V.35-Leitungen laufen, die unter 3270 BSC und SDLC, X.25, Sperry Ipars Airline Control Program arbeiten.

Informationen: T-bar GmbH, Hans-Pinsel-Str. 10b, 8013 Haar bei München, Tel. (089) 46 30 30.

*

Das Release 2.0 ihrer Echtzeit-Netzwerksoftware iRMX-NET hat die Intel-Semiconductor GmbH, München, vorgestellt. Das neue Release erlaubt unter anderem die Verknüpfung mit Xenix-, VAX/VMSPC/MS-DOS- und Intel-iDNX-Systemen. Weitere Funktionen sind transparenter Remote File Access, Ethernet-Kompatibilität, verteilter Name-Server und anderes.

Informationen: Intel-Semiconductor GmbH, Seidlstr. 27, 8000 München 2, Tel. (089) 53 89-0.