Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.1989

Mit den Auslieferungen ihres AQ-Netbios beginnt die Aquila Communications Inc. aus Sunnyvale. AQ Netbios ist eine Software, unter der der Netzwerkadapter des kalifornischen Unternehmens mit populären Netzwerkbetriebssystemen wie IBM PC LAN, 10Net+ oder T

Mit den Auslieferungen ihres AQ-Netbios beginnt die Aquila Communications Inc. aus Sunnyvale. AQ Netbios ist eine Software, unter der der Netzwerkadapter des kalifornischen Unternehmens mit populären Netzwerkbetriebssystemen wie IBM PC LAN, 10Net+ oder Tapestry zusammenarbeitet. Das Unternehmen teilt mit, das auch der AQ-PCE 100, ein Ethernet-Controllerboard, jetzt zur Auslieferung kommt. Der AQPCE 100 gilt als erstes Board, das den Fujitsu MB86950 EtherStar Controller beinhaltet. Als Hauptvorteil dieser neuen Einheit wird der On-chip-Memorycontroller genannt, der komplizierte Managementfunktionen, die vorher über externe Software abliefen, steuert.

Informationen: Aquila Communications Inc. 846 Del Rey Avenue, Sunnyvale, California 94086, Telefon + 1-4 08/7 37 7745

*

Die vor wenigen Monaten auf den Markt gebrachte Netzmanagement-Software SWP-120 von Wandel & Goltermann beinhaltet neue Funktionen. Dazu gehören Fernsteuerung, Netview- und NetView/PC-Schnittstelle und automatische Ersatzschaltungen. SWP-120 ist in der Lage, insgesamt 4096 Kanäle zu unterstützten und verfügt über analoge und digitale Hintergrund-Schaltkonfigurationen sowie Geschwindigkeits-, Protokoll- und Codetransparenz.

Informationen: Wandel & Goltermann, Postfach

12 62, 7412 Eningen, Telefon 0 71 21/86 15 70.

*

Das lokale Netzwerk von DCA, unter dem Namen 10-Net bekannt, wird unter der Bezeichnung LAN-PC von TGS-Telonik GmbH nun ebenfalls angeboten. Laut Vertreiber zeichnet es sich durch eine große Bandbreite von verschiedenen Elementen wie Zweidrahtleitungen, Lichtwellen-Leiter oder koaxiale Kabelsysteme aus. Die LAN-PC-Software ist Netbios-kompatibel und erlaubt die Verbindung über verschiedene LAN-Umgebungen hinaus.

Informationen: TGS-Telonik GmbH, Scheuermühlenstraße 65, 5000 Köln 90, Telefon 0 22 03/6 10 55-57.

*

Einen batteriebetriebenen Handmonitor für Übertragungssysteme mit 2 MBit/s kündigt die Münchner GN Elmi GmbH an. Der menügesteuerte Monitor "EPM 05" stellt sowohl kanalbezogene (CAS) als auch systembezogene Signale (CCS 7) dar.

Informationen: GN Elmi GmbH, Rosenkavalierplatz 18, 8000 München 81, Telefon 0 89/91 60 56

*

Ihre Produktpalette erweitert die Foremark GmbH, Göppingen, um einen Glasfaser-Backbone-Ring für die hausinterne Datenverteilung. Das System arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 40 MBit/s und erlaubt die Datenübertragung über Schnittstellen wie V.24, X.21 und V.35. Darüber hinaus werden auch die Schnittstellen der IBM-Welt (3270 Koax, 5080 Koax/Twinax) sowie Token Ring- und Ethernet-Netze unterstützt.

Informationen: Foremark GmbH, Autenbachstr. 12, 7320 Göppingen, Telefon: 0 71 61/4 20 31

*

Als Erweiterung ihrer Produkt-Palette bringt die Harris GmbH, Frankfurt, eine tragbare Netzwerk-Workstation auf den Markt. Die "Portable Netzstation" kann über eine Erweiterungsbox an ein bestehendes Netzwerk für Bürokommunikation angeschlossen werden; eine Netzwerk-Interface-Karte wird mitgeliefert. Über ein integriertes Modem hat der Benutzer Zugriff auf Netzwerk-Informationen einschließlich Electronic Mail.

Informationen: Harris GmbH, Rennbahnstraße 72-74, 6000 Frankfurt/Main, Telefon 0 69/6 78 50

*

Für den IBM PC/XT/AT und kompatible Systeme kündigt die Gräfelfinger Hetron Computertechnik GmbH die automatischen Chiffriermodems "HS1200" und "HS2400" an. Kernstück der Modems ist eine intelligente Verschlüsselungstechnik; durch Zugangskontrolle sowie eine automatische Rückruf- und Protokolleinrichtung wird die Datenkommunikation zusätzlich geschätzt. Die Datenübertragungsraten betragen wahlweise 300/1200 Baud beziehungsweise 300/1200/2400 Baud. Der Einzelstückpreis liegt bei 2 800 Mark.

Informationen: Hetron Computertechnik GmbH, Lochhamer Schlag 12, 8132 Gräfelfing, Telefon 0 89/8 58 06-0

*

Auf der diesjährigen CeBIT kündigte Kinectics, eine Tochter der kalifornischen Excelan Inc., eine Netzwerk-Interface-Karte für Next-Computersysteme an. "Etherport NL" unterstützt unter anderem TCP/IP-Protokolle und ermöglicht die Anbindung auf der Basis des Ethernet-Standards und Lattisnet. Das Produkt soll gegen Ende des Jahres auf den amerikanischen Markt kommen.

Informationen: Excelan Inc., San Jose/Kalifornien, Telefon 4 08-4 34/22 26

*

Mit "Smartbridge" stellt die Münchner DDS Daten- und Diagnose-Systeme GmbH einen intelligenten Media-Access-(MAC)-Layer vor, der den Zusammenschluß von ausgedehnten Ethernet-LANs unterstützt. Das Produkt basiert auf dem MAC Sub-Layer des IEEE/ISO-Standards und ist protokolltransparent für höhere Schichten. Zu den Systemfunktionen gehören unter anderem Selbstdiagnose, Fernüberwachung sowie Fernkonfiguration. Ausgeliefert wird das Produkt in drei Versionen: Das Modell 1000 kostet 3 300 Mark, das Modell 1010 4140 Mark und das Modell 1050 6230 Mark.

Informationen: DDS Daten- und Diagnose-Systeme GmbH, Wolfratshausener Straße 60, 8000 München 70, Telefon 0 89/7 23 98 45

*

Ein Tool zur Planung, Generierung und Wartung von SNA-Netzen hat die DCC Computer Consulting GmbH aus Bremen entwickelt. "DCC-RDG" ist in einer Host- und einer PC-Version verfügbar und wird ständig neuen SNA-Versionen angepaßt.

Informationen: DCC Computer Consulting GmbH, Beim Handelsmuseum 4, 2800 Bremen 1, Telefon 04 21/17 00 22

*

Die Düsseldorfer Coconet Com puter-Communication Networks GmbH hat den OSI-Standard FTAM in Unix-Systeme integriert. Vorerst auf der Basis des europäischen Profils ENV A/111, umfaßt die Implementierung die Dienstklasse Transfer. Unterstützt werden die Dokumenttypen FTAM-1 (unstructured text file) und FTAM-3 (unstructured binary file). Die Schnittstellen zum Betriebssystem orientieren sich an den X/Open-Spezifikationen für Unix 5.2 und 5.3.

Informationen: Coconet Computer Communication-Networks GmbH, Himmelgeister Straße 37, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 11/34 80 87

*

Von verschiedenen Original Equipment Manufacturers (OEM) wurden die Ethernet-LAN-Kabel der Fachgruppe Kommunikation und Elektronik der englischen BICC Cables Ltd. ausgewählt. Zu den OEM-Firmen zählen unter anderem Digital Equipment, Honeywell Bull, ICL, IBM und Unisys. Die Produkte entsprechen der Zulassungsnorm für Ethernet-LANs IEEE 802.3.

Informationen: BICC Cables Ltd, PO Box 1, Prescot, Merseyside, L34 5SZ, England, Telefon 0 51-4 30/20 00

*

Neben den bereits freigegebenen Protokollen PC/TCP, PC/NFS und Novells Netware unterstützt Interlan nun auch 3 Com 3 + -Netze sowie DECnet-DOS. Die Angebotserweiterung gilt für die Ethernet-Interfaces des 8-Bit-PC-Bus und des Micro-Channel. Den Vertrieb für Osterreich übernimmt die Wiener Datentechnik GmbH.

Informationen: LAN-Support-Gruppe der Datentechnik GmbH, Richard-Strauss-Str.43, 1232 Wien, Telefon 6 10-20/0

*

Eine Kanal-zu-Kanal Linksoftware, die Hosts zweier unterschiedlicher System Networks Architectures miteinander verbindet, brachte die NTX Communications Corporation aus dem kalifornischen Sunnyvale in den USA auf den Markt. Die Cross Network Facility/ Channel-to-Channel (XNF/CTC) läuft unter VTAM auf IBM Mainframes, die entweder MVS/XA oder MVS/370 geladen haben. Die Software arbeitet auch zusammen mit Kanalerweiterungen wie IBM 3737, dem Channel Link von Computer Network Technology oder Paradyne Pixnet. XNF/CTC wird als Alternative zu IBMs SNA Network Interconnect (SNI) bezeichnet. Das Produkt soll noch in diesem Quartal für 36 000 Dollar auf dem Markt erhältlich sein.

Informationen: NTX Communications Corp., 508 Tasman Drive, Sunnyvale, Calif. 94089, Telefon + 1-4 08/7 47 14 44

*

Für Mac-Workstations, die unter dem 3 + Open LAN-Manager arbeiten, kündigte die 3Com Corp. File- und Druck-Service-Funktionen an. Diese integrierten Unterstützungsfunktionen sind kompatibel zu dem Appletalk Filing Protocol (AFP).