Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.12.1990 - 

486-Prozessor fit für 75 Megahertz

Mit einer Kühlhaube für CPUs will Velox Rekorde aufstellen

LAS VEGAS (jm) - Auf der Herbst-Comdex in Las Vegas stellten verschiedene Hersteller Implementationen einer 486-CPU vor, die unter Zuhilfenahme einer von der Velox Computer Technology entwickelten Kühlungstechnologie eine Taktrate bis zu 75 Megahertz erreichen sollen.

Das "Icecap 486"-Modul von Velox nutzt den Peltier-Effekt für die thermoelektrische Kühlung des Chips und wird dem Prozessor quasi übergestülpt, wobei das patentierte ICEC (Integrated Circuit, Environmental Control) die Temperatur einer CPU zwischen Null bis vier Grad Celsius hält.

Hierdurch wird für die 486-Semiconduktoren eine Erhöhung der Taktrate und damit der Rechengeschwindigkeit erzielt, die die 25-Megahertz-Version auf 37,5, den mit 33 Megahertz getakteten Chip auf 49,5 und zukünftige 50-Megahertz-CPUs auf 75 Megahertz Taktrate hochhievt. Zu den Herstellern, die auf der Comdex solche "coolen" CPUs zeigten, gehören neben Apex Technologies Inc., Transcomputer und der Engineering Consortium Systems die in Europa bekannten PC-Hersteller Arche Technologies Inc. und Everex Systems Inc.

Velox wies besonders darauf hin, daß aufgrund der Kühlungstechnologie die CPUs völlig zuverlässig arbeiten würden.