Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1982 - 

Hewlett-Packard-Interface für Taschencomputer:

Mit fünf KB durch die Schleife

FRANKFURT (CW) - Ein Interface für netzunabhängige Controller und Geräte kündigt Hewlett-Pakkard an. Es wurde speziell zum Aufbau tragbarer Systeme entwickelt.

Die Schnittstelle HP-IL (Hewlett-Packard-Interface-Loop) benutzt nach Herstellerangaben ein zweiadriges Kabel, das alle Geräte in einer geschlossenen Schleife seriell miteinander verbindet, Kommandos und Daten werden in einer Richtung mit Geschwindigkeiten von bis zu fünf KB pro Sekunde übertragen. Die Kommandos des Controllers werden von jedem Gerät empfangen, jedoch nur von demjenigen ausgeführt, das der Controller adressiert hat.

Da die Daten durch die Schleifenstruktur zu dem Gerät zurückkehrten, das sie ausgegeben hat, sei eine Fehlerprüfung auf einfache Weise möglich. Ferner wählt der Controller laut Hewlett-Packard aufgrund einfacher Befehle selbständig die benötigte Peripherie aus.

Die amerikanische Firma beabsichtigt eine Serie neuer HP-IL-Controller, Peripheriegeräte und Instrumente in Kürze auf den Markt zu bringen. Das HP-IL-Modul ist für 375 Mark zu haben.

Informationen:Hewlett-Packard GmbH, Berner Str. 117, 6000 Frankfurt 56, Telefon: 06 11/50 04-1.