Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.1997 - 

Design- und Entwicklungswerkzeuge

Mit grafischer Unterstützung C- und Java-Objekte programmieren

Das grafische Programmier-Tool GDPro unterstützt bekannte objektorientierte Programmiermethoden wie Rumbaugh, Booch, Shlaer-Mellor, Unified Method und Use Cases. Darüber hinaus erlaubt es dem Benutzer die Anwendung individueller Design-Methoden.

GDPro und GDPro Plus generieren Source Code mit Header und Body Files in einer Sprache oder mehreren wie C, C++ und Java. Der Code läßt sich nach Angaben der Precision Software GmbH, Dreieich, die hierzulande das Produkt anbietet, so gestalten, daß zugleich Design-Diagramme erzeugt werden. Außerdem ermöglicht die Multiuser-fähige Software Eigenentwicklungen und Fremdbibliotheken einzubinden.

Unterschiedliche Preise für NT und Unix

GDDraw sei für Entwickler geeignet, die die Design- und Reengineering-Funktionen der anderen beiden Komponenten nicht benötigen. Das Produkt bietet vordefinierte Zeichnungsobjekte, die etwa das Erstellen technischer Diagramme verkürzen können. Es kostet als Unix-Variante rund 2700 Mark, in der Windows-95- und -NT-Version rund 1400 Mark.

GDPro für Unix schlägt mit 13300 Mark zu Buche. Für die Microsoft-Betriebssysteme muß der Anwender 6700 Mark aufbringen. Eine Unix-Lizenz für GDPro Plus ist ab 23 900 Mark erhältlich, die Windows-Varianten für 9300 Mark.