Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.1997 - 

DV-Selbständige probieren neuen Weg

Mit Gruppenzertifizierung 70 Prozent Kosten sparen

Der Anteil selbständiger DV-Berater, die eine Qualitäts-Management-Zertifizierung vorweisen können, ist nach Einschätzung des BVSI derzeit gering. Mit Blick auf ihr Engagement für die Datumsumstellung 2000 sowie die Euro-Einführung sind DV-Berater vorerst ausgelastet. Sobald diese Projekte jedoch abgeschlossen sind, wird laut BVSI der Bedarf an DV-Beratern wieder nachlassen.

Von dieser Entwicklung würden weniger Spezialisten mit Detailkenntnissen in den Bereichen Netzwerke, Betriebssysteme oder Datenbanken betroffen sein als vielmehr konventionelle Organisationsprogrammierer und Systemanalytiker.

Für sie werde es schwieriger, Anschlußaufträge zu finden, da durch Rationalisierungsmaßnahmen mehr DV-Mitarbeiter und Hochschulabsolventen in die Selbständigkeit drängten, vermehrt Berater aus Polen und England auf dem deutschen Markt arbeiteten und auch die Einbindung indischer sowie pakistanischer Programmierer via Internet keine Ausnahme mehr sei. Der Berater müsse daher kostengünstiger als die Mitbewerber sein und seine Qualität deutlich sichtbar machen.

Vor diesem Hintergrund arbeitet der BVSI zur Zeit ein Qualifizierungsprogramm und Gütesiegel für seine Mitarbeiter aus. Bestandteil des Programms ist die Möglichkeit, sich nach einer der Normen DIN EN ISO 9001 bis 9003 zertifizieren zu lassen. Da diese Zertifizierung in der Regel sehr zeit- und kostenintensiv ist, bietet der BVSI die Möglichkeit der Gruppenzertifizierung an.

So ließen sich die Kosten für die Beratung zum Aufbau eines QM-Systems mit anschließender Zertifizierung um 50 bis 70 Prozent reduzieren. Um den Verdienstausfall so gering wie möglich zu halten, finden Gruppentreffen unter Anleitung eines erfahrenen QM-Beraters einmal pro Monat statt. Nach der Zertifizierung wird die Urkunde mit dreijähriger Gültigkeit überreicht. Durch eine jährliche Überwachung wird die Einhaltung der Norm überprüft. Das Zertifikat soll nach drei Jahren in einer Rezertifizierung erneuert werden. Nähere Auskünfte erteilt der BVSI unter der Telefon- und Telefaxnummer 02 51/ 230 35 94.