Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1978 - 

Mantey-EDV-Verbundsystem für alle:

Mit Ingros in die 80er Jahre

KÖLN (pi) - Immer mehr Unternehmen, egal aus welcher Branche, wollen nicht mehr auf Datenverarbeitung verzichten, da sie andernfalls befürchten müssen, hoffnungslos ins Hintertreffen zu geraten. Der Trend in der EDV geht zur Datenerfassung und Teilverarbeitung durch intelligente Terminals am Entstehungsort der Daten.

In Zusammenarbeit mit Triumph-Adler hat die Firma Mantey EDV in Köln ein neues EDV-Verbundsystem Ingros entwickelt. Dieses Kompaktsystem soll nach eigenen Angaben für alle Unternehmen, ob aus Großhandel, Industrie oder Versicherungswirtschaft geeignet sein. Es ermögliche zum einen die Mitbenutzung einer Großrechenanlage, und zum anderen kann das System - auch bei Einsatz eines Basiscomputers vor Ort - das Rechnungswesen erheblich rationalisieren.

Es bieten sich hier - je nach Konfiguration und Software - zwei Möglichkeiten an: Mit Hilfe eines kleineren Basiscomputers im Betrieb werden alle wichtigen Daten wie zum Beispiel aus Verkaufsberichten, Ladelisten und sonstigen Belegen der Buchhaltung erfaßt; das Rechenzentrum Mantey EDV sendet dann wöchentlich oder monatlich - je nach Wunsch - die Auswertung. Außerdem kann das Gerät fakturieren sowie eine Tageserfolgsübersicht, etwa nach Warengruppen, liefern. Vorteilhafter jedoch für manche Firmen dürfte die Anschaffung des größeren Bildschirmcomputers sein. Dieses Gerät arbeitet mit Disketten, auf denen wichtige Tagesdaten wie etwa Kunden-, Artikel- oder Teilnehmerstammdaten gespeichert werden können. Das bedeutet, daß zum Beispiel Daten wie Lagerbestände, Kundenumsätze oder Außenstände unmittelbar im Betrieb abrufbar sind und man nicht erst auf die Auswertung des Rechenzentrums warten muß. Wenn Mengen, Kundennummern und Artikelnummern eingegeben sind, so werden automatisch die Rechnungen geschrieben und die Bankeinzüge ausgedruckt. Gleichzeitig läßt sich eine stets aktuelle: Lagerbestandsliste führen. Nach der Fakturierung wird die tägliche Verkaufsübersicht ebenfalls automatisch aufgestellt.

Auch bestimmte Teilbereiche im Rechenzentrum lassen sich auswerten. Ein paar Beispiele: In einem Verkaufsbericht können unter anderem die Finanzbuchhaltung mit allen Unterlagen, die

Umsatzsteuer-Voranmeldungen und betriebswirtschaftliche Ergebnisse berücksichtigt werden. Lohn- und Gehaltsabrechnungen, kurzfristige Erfolgsrechnungen, branchenbezogene Auswertungen und spezielle Statistiken sowie Mikroverfilmung sind ebenfalls möglich. Alle Voraussetzungen für Datenfernübertragung sind gegeben.

Eine Reihe von Problemen moderner Unternehmen kann auf diese Weise gelöst werden. Fehler kommen kaum noch vor, und die Rechnungen sind immer übersichtlich. Viele Tätigkeiten erledigen sich durch die automatische Fakturierung von selbst. Zusätzlich lassen sich Kundenstamm und Artikel besser überblicken. Schwachstellen sind frühzeitig erkennbar, Differenzen zwischen Soll- und Istbeständen sofort festzustellen. Auf diese Weise kann kurzfristig auf Marktaktivitäten reagiert werden. Selbst für kleine Unternehmen sei das Ingros-System geeignet.

Informationen: Mantey EDV Rechenzentrum, Robert-Perthel-Str. 3, 5 Köln 60. Tel.: 02 21/17 10 91