Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1992

Mit "LTS-36" bringt die Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH aus Kronberg einen Terminalserver für TCPIP- und LAT-Hosts auf den Markt, der als Modul für den von Lannet stammenden Multinet-Hub Let-36 konzipiert ist. Die wesentlichen Leistungsm

Mit "LTS-36" bringt die Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH aus Kronberg einen Terminalserver für TCP/IP- und LAT-Hosts auf den Markt, der als Modul für den von Lannet stammenden Multinet-Hub Let-36 konzipiert ist. Die wesentlichen Leistungsmerkmale des Produkts: Belegung eines Steckplatzes, Unterstützung für 16 serielle Anschlüsse und bis zu 80 gleichzeitigen Sitzungen und Support für Rlogin, Slip und SNMP.

Die ISDN-Taxi-Familie der Controlware GmbH aus Dietzenbach wurde um den Datenmultiplexer "TDM-8"

erweitert. Das zunächst als Tischgerät erhältliche Produkt ermöglicht protokolltransparente asynchrone und synchrone Datenübertragungen und unterstützt auf der Trunkseite Geschwindigkeiten von 9,6 Kbit/s bis über 8 Mbit/s. Die angebotenen Schnittstellen sind V.24, X.21 und V.36. Im Zusammenspiel mit den anderen Komponenten der Taxi-Familie ist die Nutzung einer ISDN-S-Verbindung möglich.

Cabletron mit Hauptsitz in Rochester stellt eine neue Serie von Monomodefaser-Ethernet-Anschlußmodulen für die eigenen MMAC-Produkte vor, mit denen die Benutzer Übertragungsdistanzen von über zehn Kilometern überwinden können. Außerdem präsentiert der amerikanische Netzwerk-Spezialist mit "FOT-F3" einen faseroptischen Ethernet-Transceiver, der Geräte mit Monomodefaser-Netzen verbindet.

Mit der von Digicomm aus Kaarst vertriebenen "Break-Out-Box 220" werden die Funktionen eines V.24-Schnittstellen- und eines Kabeltesters in einem Gerät vereint. Das kombinierte System ist in einem schlagfesten Kunststoffgehäuse untergebracht und besitzt 100 LEDs für die Anzeige sämtlicher Signalzustände.

Die Eicon Technology Corporation aus Montreal kündigte jetzt an, daß ihre beiden Programme für die Verbindung von PCs und Mainframes, "Access for Windows" und "Access for OS/2" nun auch den Kommunikations-Server 1.1, von DCA/Microsoft unterstützen können. Die Software sorgt für eine 3270-Terminalemulation durch Windows von Microsoft und den Presentation Manager.

Die Enator Deutschland GmbH aus Hamburg bietet ab sofort die CSTA-Software (Computer Integrated Telephony Applications) "Telecenter Base" an. Telecenter Base nutzt die Integration der TK-Anlage Siemens Hicom 300 mit IBMs PS/2"-Rechnern und ist damit laut Anbieter eines der ersten in Deutschland angebotenen CSTA-Produkte auf Basis der IBM Callpath-Architektur.