Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.1984 - 

Schnittstellenvervielfacher:

Mit Multiliner acht Mikros am Port

DÜSSELDORF (pi) - Für den File-Transfer zwischen Mikrocomputern und Host via Wählleitung hat die Exycon (Deutschland) GmbH, Düsseldorf, ein Produkt anzubieten, das als sogenannte Multipoint-Verbindung, wie sie schon als Schnittstellenvervielfacher bei Standleitungen eingeführt ist, bis zu acht Wählleitungen bedienen kann. Produktbezeichnung ist "Multiliner".

Der volle Leitungsanschluß an einem Host kostet normalerweise, je nach System, zwischen 5000 und 15 000 Mark. Zusammen mit Multiliner nun könne jeder vorhandene DFÜ-Port einer IBM 3705, IBM 3725, einer 4331, 8100, eines IBM-Systems /34, /36 oder /38 alle ankommenden Anrufe beantworten. Auf dem Host werde eine Multipoint-Verbindung definiert mit bis zu acht verschiedenen Control-Units beziehungsweise Port-Units (PUs). Angeschlossen werden die acht Modems mit ihren Datentelefonen. Die Modems werden dabei in den sogenannten T1/T4-Betrieb geschaltet, das heißt, "Multiliner" erwarten die Receive-Clock von den Modems und übergeben die Transmit-Clock an die Modems, diese müssen alle auf die gleiche Geschwindigkeit eingestellt sein und zweitens alle halbduplex arbeiten.

Der Preis für Multiliner beträgt 5500 Mark. Das Produkt stammt von der Software Systems Inc.

Informationen: Exycon GmbH, Emanuel-Leutze-Straße 1, 4 Düsseldorf 11, Telefon 02 11/59 32 79/59 38 57