Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.10.1994

Mit Netware im Gepaeck Sybase schnuert aus Servern und Tools Workgroup-Buendel

MUENCHEN (CW) - Sybase will Workgroup-Buendel aus Datenbank-Tools, Netware und dem SQL Server schnueren. Workgroup-Produkte bilden haeufig das Fundament von Pilotprojekten im Client-Server-Umfeld. Anwender suchen nach skalierbaren Umgebungen, die es erlauben, klein anzufangen und spaeter auszubauen.

Ein Paket mit der Bezeichnung "Workgroup SQL Server 10" soll ab sofort unter Windows NT und Netware zur Verfuegung stehen. Eine OS/2-Version ist noch fuer diesen Monat geplant, und zum Ende des Jahres soll eine SCO-Unix-Ausfuehrung auf den Markt kommen. Das Buendel enthaelt ausser dem SQL Server 10 ein offenes Client Application Programming Interface (API) und zwei Administrations- Tools.

Darueber hinaus arbeitet das in Emeryville, Kalifornien, ansaessige Unternehmen an einem Bundle aus Connectivity-Produkten, dem SQL- Server, Netware 4.0 sowie Office von Wordperfect. Die Kombination traegt die Bezeichnung "SQL Serverware", will die CW- Schwesterpublikation "Network World" erfahren haben.

Softwarebuendel dieser Art sind bei Anwendern beliebt, so die "Network World", weil die Komponenten in der Regel preislich guenstiger liegen als im Einzelkauf. Zudem sind die Produkte aufeinander abgestimmt und leichter zu implementieren. Ausserdem spiele eine enge Anbindung an Netware gerade in grossen Unternehmen eine entscheidende Rolle.

Diese Marktluecke hat laengst auch der Sybase-Hauptkonkurrent Oracle erkannt und brachte einen Workgroup-Server sowie das Netware- Bundle "Oracleware" auf den Markt.

Der Wettbewerb findet jedoch nicht ausschliesslich unter den Datenbankanbietern statt: Kuerzlich kuendigte der Desktop-Riese Microsoft "Back Office" an (siehe CW Nr 30 vom 30. September 1994, Seite 2).