Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.1987 - 

Honeywell Bull setzt Erneuerung seiner Minicomputer fort:

Mit neuen Minis auf die Comdex

MINNEAPOLIS (CWN) - Mit der Ankündigung der Minicomputer Serien DPS 6 Plus 210 und 220 wagte die Honeywell Bull Incorporated den zweiten großen Schritt auf dem Weg zur Runderneuerung ihrer DPS-6-Reihe. Die neuen Rechner sollen 10 bis 20 Anwender unterstützen.

Die neuen 32-Bit-Systemreihen werden im Gegensatz zu den Ein- bis-Vier-Prozessor-Konfigurationen der DPS 6 Plus 400-Serie vorerst nur in Uniprozessor-Versionen angeboten. Laut Honeywell Bull erreicht das DPS 6 Plus Modell 211 eine Rechenleistung von 0,7 Mips. Diese kann durch Aufrüstung auf ein Modell 221 mit optionalem Performance Booster Pack, das 8 KB Cache-Memory enthält, auf 1 Mips gesteigert werden.

Die Verfügbarkeit des Booster Packs, ein zweites Gehäuse, zwei zusätzliche Diskettenlaufwerke und die Unterstützung von 24 statt 12 Anwendern sind die Hauptunterschiede zwischen den beiden Modellreihen. Durch Anbau einer dritten Geräteeinheit an die Modelle der Serie 220 können weitere 16 Terminals angeschlossen werden.

Die neuen Rechner laufen unter dem Release 2.1 des Honeywell-Bull-Betriebssystems HVS 6 Plus. Das neue Release ist auch für die Systeme der Serie 400 erhältlich. Der Preis für ein Modell 211 in Minimalkonfiguration liegt bei etwa 27 000 Dollar. Typische Systeme der Serie 200 werden einem Händler zufolge zwischen 25 000 und 50 000 Dollar kosten.