Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1998 - 

Mit neuen Partnern Marktanteile gewinnen

Mit neuen Partnern Marktanteile gewinnen Novell konzentriert sich auf Netzservices

Nach den Verwirrungen der Vergangenheit blickt Novell wieder zuversichtlich in die Zukunft.Auf der Brainshare in Salt Lake City präsentierte sich das Unternehmen unter der Führung von Chief Executive Officer und President Eric Schmidt mit neuem Selbstbewußtsein als die Networking-Company, die den Netzen ein menschliches Gesicht geben will.Im wesentlichen versteht der Hersteller darunter einfacher zu administrierende Netze.

Zu diesem Zweck hat Schmidt die Firma während seiner ein- jährigen Regentschaft bereits auf einen klaren Produktkurs gebracht.Im Mittelpunkt dieser Strategie steht Netware als zentrale Plattform mit den Novell Directory Services (NDS).Um Netware, das demnächst in der fünften Version erscheint, gruppieren sich Produkte wie der "Bordermanager", "Fastcache", "Zen Works" oder "NDS for Windows NT", die eine bessere Netz-Performance sowie Erleichterungen bei der Administration versprechen.

Bei aller Fokussierung auf die neue Produktlinie ist dem Novell-Management aber auch bewußt, daß das Unternehmen alleine kaum gegen den großen Konkurrenten Windows NT bestehen kann.Deshalb suchen die Netzwerker nach Verbündeten in ihrem Kampf um Marktanteile.So bekräftigte Novell auf der Brainshare die alte Partnerschaft mit dem Datenbankhersteller Oracle und kündigte an, künftig Netware mit einer Fünf-User-Lizenz von Oracle 8 auszuliefern.

Einen anderen wichtigen Partner hat Novell im Chipgiganten Intel gefunden. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Common Data Security Architecture (CDSA) in Netware und die NDS integrieren und so ein Kryptografie-Interface schaffen.Darüber hinaus arbeiten die Partner an der Optimierung von Netware für die geplante Prozessorgeneration "IA-64" (Codename "Merced").Im Gegensatz zu anderen Plattformen wie Unix oder NT wird die 64-Bit-Variante von Net- ware, Codename "Modesto", laut Novell von Grund auf neu geschrieben und an die 64-Bit-Architektur des Chips angepaßt.

Ein weiterer neuer Partner der Netzwerker ist die Metroworks Inc.Die Softwareschmiede will ihre integrierte Programmierumgebung "Codewarrior" auf die Netware-Plattform portieren.Damit stünde den 70000 Novell-Entwicklern ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sie sowohl Java-Applets für Netware 5 als auch Netware Loadable Modules (NLMs) schreiben könnten.

Zudem verhandelt Novell mit Compaq über diverse OEM-Verträge.So könnte der Hardwarehersteller künftig beispielsweise einen "Internet Caching Server" anbieten, der auf dem Bordermanager und Fastcache basiert.