Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1988 - 

Datakom GmbH, Ismaning:

Mit neuen Programmen DFÜ-Kosten optimal senken

Der Münchner Kommunikationsspezialist und Distributor präsentiert wieder etliches aus einer breit gefächerten DFÜ-Palette: Vom Analyse- Equipment über SNA-Decodierung bis zum Kostenminimierugsprogramm und Mini-Protokollkonverter reicht das Spektrum.

Für "FELINE", ein Hard-/Softwarepaket für IBM-PCs und Kompatible zur Fehlersuche an Schnittstellen und Datenleitungen, stellt die Datakom GmbH, Ismaning, folgende Ergänzungen vor:

- DPA 1.0. Eine Software, die Leitungsauslastung und Antwortzeiten ermittelt. Die Ergebnisse werden in grafischer und tabellarischer Form angeboten.

- LANalyzer. Dieses Hard-/Softwarepaket dient zur Fehlersuche an lokalen Netzwerken sowie zur Messung der Netzauslastung an LANs. Es kann zusammen mit FELINE in jedem IBM-kompatiblen PC installiert werden.

- PA8852SNA. Software zur on- und offline-Decodierung von SNA- und X.25-Protokollen. X.25-Protokolle werden bis zur Ebene 3, SNA-Protokolle bis zur Ebene 6 decodiert und am Bildschirm dargestellt.

Datakom bietet für diese Produkte auch Komplettlösungen mit portablen PCs an. So erhält der Anwender zum Beispiel einen Corapaq Portable III oder 386 mit integriertem FELINE-Datenanalysator für V.24-, X.21-, V.35-, V.36-, Current-Loop-, Centronics-Schnittstellen und für Protokolle wie asynchron, BSC, SDLC/SNA, DDCMP etc. zusammen mit einem Analysator für lokale Netzwerke III ein und demselben PC. In Verbindung mit den oben vorgestellten Programmen stellt der PC dann ein universelles Diagnose-Tool für Schnittstellen, Datenleitungen und lokale Netzwerke dar.

Ein Gebührenminimierungsprogramm hat die Datakom ebenfalls anzubieten. Es stammt von Netzwerkspezialist Hans-Peter Boell, der sich seit Jahren mit dieser Thematik befaßt. Sein Programm GEB.N4 rechnet für eine bestehende Netztopologie unterschiedliche Gebührenordnungen durch. Netztopologie und Gebührenordung sind in dem Programm getrennt angelegt, was den Vorteil hat, daß ein einmal erfaßtes Netzwerk in einer Verbindungsdatei abgelegt und mit unterschidlichen Gebühren durchgerechnet werden kann. GEB.N4 läuft auf IBM-kompatiblen PCs. Last but not least der Datakom-Exponate ist der Mini-Protokoll-konverter InterLynx 4110.

Der Konverter mißt ganze 13 x 8 cm und ist in jedem ASCII-/Laserprinter unterzubringen.

Die Verbindung zwischen dem 4110 und der Centronics-Schnittstelle erfolgt über ein Flachbandkabel (Quetschverbindung). Der Stromverbrauch ist aufgrund neuester Chip-Technologie so niedrig, daß der Mini-Protokollkonverter über das Power-Supply oder Netzteil des Druckers versorgt werden kann.

Nach dem Einbau der 4110-Karte emuliert jeder ASCII-oder Laserprinter einen IBM 3287-Drucker. InterLynx 4110 unterstützt die IBM-Formate LU1 und LU3, Extended Attributes und Idata-Pseudo-Transparency-Mode.

Der Preis für dieses OEM-Produkt liegt bei größeren Stückzahlen unter DM 1000.

Informationen: DATAKOM Gesellschaft für Datenkommunikation mbH,Oskar-Messter-Str. 16, 8045 Ismaning, Telefon 0 89/96 50 96.

Halle 16, Stand C 23.