Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1977 - 

Kreis- und Stadtsparkasse Fürstenfeldbruck:

Mit Online-System neuartiger Kundenservice

FÜRSTENFELDBRUCK/PADERBORN (CW) - Mit dem Start des Online-Betriebs zwischen ihren Schalter-Systemen vom Typ Nixdorf 8864 und dem Münchner Großrechenzentrum der Buchungszentrale Bayerischer Sparkassen (BBS) hat die Kreis- und Stadtsparkasse Fürstenfeldbruck gleich viermal die Pionierrolle übernommen. Weltweit ist damit zum ersten Mal die Kommunikation dieser Systeme mit IBM-Rechnern begonnen worden. Landesweit ist damit die erste 8864-Installation realisiert. In Bayern beginnt die BBS mit diesem Vorreiter, ihren bislang 117 angeschlossenen Instituten das Netzwerk-Konzept NCN zugänglich zu machen (Nixdorf Communications Network). Und im eigenen Hause startet das Geldinstitut erstmals ins Online-Abenteuer.

Innerhalb Jahresfrist ist der Auftragsbestand beim Lieferanten, der Nixdorf Computer AG, Paderborn, um 18,6 Prozent gewachsen und beträgt jetzt rund 500 Millionen Mark. In einem Vorabbericht über das Geschäftsjahr 1976 hat das Unternehmen vor allem das positive Inlandsgeschäft mit Großkunden betont. Auf mittlere und große Objekte entfallen jetzt 55 bis 60 Prozent des Umsatzes. Systeme aus der Serie 88 haben nunmehr einen Anteil von 60 Prozent am Gesamtumsatz erreicht, der 1976 mit 686 Millionen Mark um 11,4 Prozent über dem Vorjahr lag.

Ein detaillierter Bericht in der nächsten Ausgabe der CW.