Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.1995

Mit Partnern ist bis zum Jahresende eine Power-Suite geplant Artisoft will sich wieder auf die LAN-Workgroups konzentrieren

21.04.1995

MUENCHEN (CW) - Nachdem es um Artisoft in letzter Zeit eher still geworden war, meldet sich die Company nun mit einer neuen Strategie zurueck. Nach dem Verkauf von Eagle Technology will das Unternehmen den Schwerpunkt seiner Aktivitaeten auf das urspruengliche Kerngeschaeft mit Netzen fuer kleine und mittlere Unternehmen legen.

Die Company definiert Unternehmen mit bis zu 100 Beschaeftigten als neue (alte) Zielgruppe. In diesem Segment, so Olivier Zitoun, Vice-President Sales & Marketing Europe bei Artisoft, peile man die Marktfuehrerschaft an.

Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf die Universalitaet seiner Produkte, die die Connectivity zwischen den gaengigsten Betriebssystemen der grossen Networking-Companies und Netzwerkplattformen wie Mac, Unix, OS/2, Netware, Windows oder Windows NT ermoeglichen soll.

So ist Artisoft eines von vier Unternehmen, das sich um eine Lizenz von Teilen der Windows-95-Technologie bemueht, um damit eine verbesserte Connectivitiy zu dem neuen Betriebssystem zu verwirklichen. Die Netzwerker wollen mit "Lantastic for Windows 95" ein Produkt anbieten, das die eingebauten Netzfunktionen des Microsoft-Betriebssystems erweitert. Nach den Plaenen der Artisoft- Strategen gehoeren dazu File- und Print-Dienste sowie Sicherheitsmechanismen, die mit dem hohen Standard von Netware vergleichbar seien.

Auch von Novell hat das Unternehmen eine Lizenz, um Teile der Netware-4.x-Technologie in dem hauseigenen 32-Bit-"Lantastic Dedicated Server" verwenden zu koennen.

Eine umfassende Groupware-Loesung soll das Angebot kuenftig abrunden und die Kommunikationsmoeglichkeiten erweitern. Partner hierzu hat Artisoft bereits in Lotus, Cheyenne Software Inc. und Netcom On- Line Communications Service Inc. gefunden. Gemeinsam mit diesen Unternehmen wollen die Netzwerker bis zum Jahresende die

"Lantastic Power Suite" schnueren.

Zum Lieferumfang der Suite gehoeren nach den bisherigen Plaenen eine Single-User-Version von Lantastic 6.0, cc:Mail, der Lotus Organizer als Terminplaner sowie von Cheyenne "Bitware", eine Applikation zur Fax- und Modemkommunikation. Darueber hinaus soll das Paket fuer den Internet-Zugang den "Netcruiser" von Netcom beinhalten.

Zudem, so heisst es bei Artisoft, sei die Lantastic-Version auf der CD-Rom ueberarbeitet und biete Features wie Caching auf Workstations und Servern sowie eine Unterstuetzung fuer HP- Netzwerkdruckertreiber. Darueber hinaus koennen sich Anwender mit dieser Version in LANs wie Windows NT einloggen.