Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1984

Mit Ptex werden Großrechner TV-fähig

23.03.1984

ESSEN (pi) - Für IBM-, Siemens- und Nixdorf-Großanwender hat Die Essener Ibat-AOP Unternehmensberatung BDU das Textverarbeitungssystem "Ptex" entwickelt.

Das Softwarepaket erlaube, die vorhandenen Bildschirme beim Sachbearbeiter, beim EDV-Spezialisten oder beim Chef ohne Umrüstung direkt zu vollwertigen Textverarbeitungsplätzen zu erweitern.

Neben den "klassischen" Textverarbeitungsfunktionen biete das System weitere Möglichkeiten: So werde zum Beispiel die Einspielung von Daten möglich, die über EDV erstellt und in Dateien/Datenbanken abgespeichert sind. Weiterhin könnten aus "Ptex" heraus Fremdprogramme aufgerufen werden, die spezielle Berechnungen vornehmen oder im EDV-System existierende Daten bereitstellen.

Die Bedienerführung ist Ibat-AOP zufolge so gestaltet, daß sich der Benutzer zunächst über die einzelnen Menüschritte leiten lassen, mit zunehmender Erfahrung aber auch problemlos einzelne Menüstufen überspringen könne. In international tätigen Unternehmen sei es außerdem möglich, daß der Anwender die Bedienerführung selbst jeweils für verschiedene Fremdsprachen ändern könne.

Der Aspekt "Zugriffskontrolle" werde bei "Ptex" auf den Ebenen Erfasser, Verfasser, Stellvertreter und andere berechtigte Personen, die der Anwender selber bestimmen kann, geregelt.

Das Softwarepaket läßt sich nach Angaben der Essener schließlich auch für den Telex-Verkehr einsetzen. Von jedem Bildschirm aus könnten Fernschreiben erzeugt, korrigiert und abgesandt sowie eingehende Telexe empfangen und im Rechner abgespeichert werden. Die Versendung geschehe "prioritätsgesteuert", so daß die verbilligten Sendezeiten nach 20 Uhr genutzt werden könnten.

Informationen: Ibat-AOP Unternehmensberatung BDU, Herr Helmut Menne, Alfredstr. 64, 4300 Essen, Tel.: 02 01/72 24-1 32.