Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.07.2000

Mit Sun strebt Comparex in den Unix-Markt

MÜNCHEN (CW) - Comparex Holdings Ltd. wird künftig das gesamte Server-Angebot von Sun Microsystems vertreiben. Nach dem Rückzug des Partners Hitachi Data Systems (HDS) aus dem Mainframe-Geschäft will Comparex seine Großrechnerkunden zum Umstieg auf Solaris-Server der McNealy-Company bewegen.

Comparex und Sun besiegelten die Zusammenarbeit mit einem Reseller-Vertrag, der sich auf die Region Europa, Naher Osten und Afrika (Emea) bezieht. Sun erhofft sich mit dem Übereinkommen unter anderem Zugang zu den Großkunden des Partners.

Die Entscheidung von Comparex kam nicht überraschend. Mit der Übernahme von Sequent durch IBM war bereits Mitte letzten Jahres ein Lieferant von Unix-Servern ausgefallen. Auch die Ankündigung des einstigen OEM-Partners HDS, keine Mainframes mehr an Neukunden auszuliefern und stattdessen Multiplattform-fähige Highend-Server zu entwickeln, riss eine Lücke in das Portfolio von Comparex. Einzig die "Aviion"-Server der EMC-Sparte Data General konnte das Unternehmen im Rahmen einer Partnerschaft mit dem US-Speicherhersteller noch vorweisen - zu wenig, um den Anspruch eines Komplettanbieters zu erfüllen.