Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.2008

Mitarbeiter bezahlen für die Rezession

Nun setzen auch IT-Firmen den Rotstift an. So kündigte Google-Chef Eric Schmidt einen Sparkurs an, der die Streichung eines Drittels der Stellen vorsieht. Davon betroffen seien vornehmlich Leiharbeiter, deren Verträge nicht verlängert werden sollen. Microsoft gab ebenfalls ein Sparprogramm noch unbekannten Ausmaßes bekannt. Cisco will eine Milliarde Dollar durch einen einwöchigen Zwangsurlaub für Mitarbeiter sparen. Arbeitnehmervertreter protestieren auch gegen Maßnahmen von Siemens, denen zufolge Teile der Buchhaltung nach Prag ausgelagert werden sollen. Fujitsu-Siemens, künftige Ex-Tochter von Siemens, will 700 Mitarbeiter in Deutschland entlassen. (am)