Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ausstellung und Kongreß zu CIM-Themen


03.04.1992 - 

Mitarbeiter sind entscheidender Faktor für den Erfolg von CIM

AACHEN (CW) - Nicht nur die Technik, sondern auch Akzeptanz und Qualifikation von Mitarbeitern sichern das Gelingen von CIM-Projekten. Ein Forum zum umfassenden Erfahrungsaustausch sollen die "CIM-Tage" bieten, die die CIM-Center Nordrhein-Westfalen GmbH vom 23. bis 25. Juni 1992 in Düsseldorf durchführt.

CIM ist laut Veranstalter "Chefsache" und läßt sich nicht nebenher realisieren. Die Einführung der computerintegrierten Fertigung muß als langfristige die Existenz eines Unternehmens sichernde Strategie eingestuft werden. Die CIM-Realisierung sei darüber hinaus ein dynamischer Prozeß, der die ständige Auseinandersetzung mit zukunftsweisenden Produktionstechniken erfordere.

Die CIM-Einführung ist laut CIM-Center in erster Linie eine Herausforderung an Organisation und Personal. Unternehmen müßten Mitarbeiter und Betriebsräte frühzeitig informieren und in Entscheidungsprozesse einbeziehen. Geschehe dies nicht, könne fehlende Akzeptanz jedes noch so erfolgversprechende CIM-Projekt zum Scheitern verurteilen.

Die Mitarbeiterqualifizierung weist nach Beobachtung des CIM-Centers auf allen Unternehmensebenen noch immer große Defizite auf. Da jedoch Menschen die ausschlaggebende Komponente einer erfolgreichen CIM-Strategie sind, gelte es, sie auf ihre künftigen Aufgaben optimal vorzubereiten.

Hersteller und Anwender nehmen die Bedeutung der technischen Integration mittlerweile verstärkt wahr. Weitreichende Standards hätten frühere Probleme der reinen Vernetzung von Rechnern gelöst.

Aktuell seien vielmehr Fragen im Hinblick auf offene Systeme, auf die Auswahl relationaler Datenbanken und auf die Dezentralisierung der Rechneranwendungen.

Vor diesem Hintergrund präsentieren die Düsseldorfer CIM-Tage unterschiedliche Lösungen der integrierten Informationsverarbeitung. Auf 4000 Quadratmetern stellen Anbieter marktfähige Produkte aus, die sie in Vorträgen erläutern. Im Rahmen eines Kongresses referieren darüber hinaus Experten aus Wirtschaft, Forschung und Politik über CIM-Themen.

Informationen: CIM-Center NRW GmbH, Metzgerstraße 1-3, 5100 Aachen, Telefon 02 41/182 22 40, Telefax 02 41/182 2147.