Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Betriebssystem für kleine Anwendungen:


19.11.1982 - 

Mitas/86 für 1983 geplant

BARGTEHEIDE (pi) - Da ein Realtime-Betriebssystem wie das von Micrologica aus Bargteheide entwickelte "Micos/" für kleine Anwendungen in der Regel zu groß oder nicht effizient genug ist, hat das Unternehmen "Mitas/" entwickelt. Die neueste Version Mitas /86 wird Anfang 1983 freigegeben werden.

Dieser kleine Bruder bietet den Basisservice für die Steuerung von parallelen Prozessoren und ist in seinen Schnittstellen zu Micos kompatibel. Es existiert jedoch kein 1/O-Service, teilen die Bargteheider mit. Auch müssen alle Tasks bereits zum Zeitpunkt des Systemstarts definiert sein. Die festen Task-Kontroll-Tabellen werden mit Hilfe eines Makros erzeugt. Um die Protektionen zu vereinfachen, stellt das System sicher, daß auf einer Prioritätsebene nur eine Task aktiv sein kann.

Da bei kleinen Anwendungen oft nur sehr wenig RAM-Speicher zur Verfügung stehen, besteht nach Mitteilung des Hauses die Möglichkeit, Tasks zu erzeugen, die unter dem System-Stack laufen. Verschiedene Grundfunktionen stehen dem Anwender zur Verfügung, wie Taskfunktionen, Buffer-Pool-Funktionen, User-Interrupts oder Test und Set-Funktionen. Die Schnittstellen sind für eine Anwendungsprogrammierung in PL/M ausgelegt. Der Anwender ist jedoch frei, auch Sprachen wie Assembler, Fortran oder Pascal zu benutzen.

Da die Schnittstellen zu Micos kompatibel sind, können auch Hilfsprogramme dieses Systems eingesetzt werden. Der Speicherbedarf dieses Betriebssystems beträgt 2,5 KB.