Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1984

Mitel: Mehrheit für irische Anleger

KANADA (VWD) - Restrukturierungsvorschläge für die irische Tochter Mitel International, die PBX und nachrichtentechnische Ausrüstungen herstellt, werden bei Mitel Corp. erörtert. Wie das kanadische Unternehmen mitteilt, sei man mit dem irischen Management des Werks und privaten Anlegern in Verbindung getreten, um eine Kapitalinvestition sicherzustellen und ein mehrheitlich irischen Anlegern gehörendes Unternehmen zu gründen.

So wird vorgeschlagen, Mitel International zu einem integrierten Unternehmen mit Forschung und Entwicklung, Produktion und Marketing umzugestalten, an dem die kanadische Mutter eine Kapitalbeteiligung behält. Mitel würde dem neuen Unternehmen technische und Marketing-Hilfen zur Verfügung stellen.

Die vorgeschlagene Restrukturierung führt den Angaben zufolge bis Mitte Mai zum Abbau von 130 der jetzigen 274 Arbeitsplätze. Es werde jedoch erwartet, daß das neue Unternehmen in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Marketing einige neue Arbeitsplätze schaffe. Auch die zukünftige Entwicklung des umgestalteten Unternehmens sollte wieder Neueinstellungen möglich machen.

Wie Donald R. Gibbs, Mitel-Executive-Vice-President und Chief-Operating Officer, sagte, sei der Vorschlag zur Umgestaltung der irischen Tochter ein Ergebnis der ständigen Untersuchung der weltweiten Aktivitäten. Er ziele darauf ab, die operative Wirtschaftlichkeit zu verbessern und für eine langfristige Gesundheit bei Mitel zu sorgen.